| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Darum parken Mietwagen an der Kaldenkirchener Straße

Mönchengladbach: Darum parken Mietwagen an der Kaldenkirchener Straße
Zahlreiche Fahrzeuge des Mietwagenanbieters parken FOTO: Jan Schnettler
Mönchengladbach. Wer über die Kaldenkirchener Straße in die Stadt einfährt oder sie auf selbem Wege verlässt, dem wird es nicht entgangen sein: Seit mehreren Wochen parkt am Straßenrand regelmäßig eine ganze Fahrzeugkolonne eines Mietwagenanbieters, vornehmlich stadteinwärts. Von Jan Schnettler

Genau dort, wo immer wieder mal über längere Zeit Werbeanhänger oder mit Werbung beklebte Fahrzeuge standen und zum Ärgernis wurden.

Der Aspekt des Werbens sei aber mitnichten der Hintergrund dafür, dass man die Fahrzeuge an der Kaldenkirchener Straße abstelle, heißt es bei der Autovermietung Arndt, die ihren Sitz beim Autohaus Waldhausen & Bürkel hat - und dort nicht genug Abstellflächen hat. "Wir wollen aber den Anwohnern nicht die Parkplätze an der Hohenzollernstraße wegnehmen", sagt ein Arndt-Sprecher auf Anfrage. Deshalb parke man lieber etwas entfernt an der Kaldenkirchener Straße - und dort, soweit möglich, auch noch auf der Waldseite, nicht auf der Seite mit den Wohnhäusern. Beschwerden bei der Stadt habe es bisher auch nicht gegeben, sagt ihr Sprecher Dirk Rütten - de facto parken auf den Seitenstreifen in dem Bereich auch nur in den seltensten Fällen Anwohner, Besucher oder Spaziergänger. Im eigenen Park-Spielraum eingeschränkt fühlen könne sich also eigentlich niemand.

Eine Sondernutzungserlaubnis der Straßenbaubehörde zum Abstellen der Mietwagen würde es auch nur dann benötigen, wenn die Fahrzeuge oder Anhänger zu gewerblichen Werbezwecken abgestellt werden und die Reklame den alleinigen oder überwiegenden Zweck bildet. "Parken im öffentlichen Straßenraum wird allgemein nicht als Sondernutzung, sondern als Ausübung des ,Gemeingebrauchs' angesehen", sagt Rütten. "Auch dann, wenn dadurch die Unterbringung in einer Garage ersetzt wird und die Straße als Ersatz für den fehlenden Parkplatz zweckentfremdet scheint."

Und die "Parkkralle", die an einem der abgestellten Transporter angebracht ist? Die ist nicht etwa vom Ordnungsamt, sondern von Arndt selbst. "Das ist ein Kühlwagen. Die werden sonst gerne mal geklaut", sagt der Sprecher.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Darum parken Mietwagen an der Kaldenkirchener Straße


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.