| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Das ist Gladbachs neuer Imagefilm

Mönchengladbach: Das ist Gladbachs neuer Imagefilm
Ungewohnter Ausblick auf die Stadt: Im neuen Imagefilm sehen Zuschauer unter anderem das Gladbacher Stadtpanorama. Das Video mit dem Titel "Der Mönchengladbach-Film - Staunen und Entdecken" findet sich ab heute auf www.moenchengladbach.de. FOTO: AH-TV
Mönchengladbach. Die Vitusstadt präsentiert sich in dem Werbevideo so, wie sie ist: einladend, bodenständig und lokalpatriotisch. Von Tim Specks

Die Werbung ist nicht mehr das, was sie mal war. Wer als Unternehmen heute etwas auf sich hält, der schaltet keine einfache Reklame mehr. Zwischen den Teilen des 'echten' Fernsehprogramms wird der Zuschauer mittlerweile durch sogenannte Imagefilme von Markenbildern überzeugt. Dank pseudomoderner Anglizismen und Orchestermusik überschreiten diese Filmhäppchen leider oftmals die Grenze zur Peinlichkeit. Das geht so weit, dass Imagefilme mittlerweile in Imagefilmen auf die Schippe genommen werden.

Nun ist auch die Stadt Mönchengladbach auf diesen Zug aufgesprungen. Seit kurzem gibt es einen neuen Werbefilm für die Vitusstadt. Wer nun aber einen auf unangenehme Weise auf modern getrimmten Film befürchtet, der sei beruhigt - die Filmemacher haben sich zurückgehalten. Gladbach gibt sich, wie es ist. Einladend, bodenständig, lokalpatriotisch. Mancher würde sagen: einfach.

Die Aufmachung des Films kommt schlicht, aber durchaus qualitativ hochwertig daher. Das Bild ist klar, Vogelperspektiven auf die Stadt wechseln sich mit Detailaufnahmen ab. Das gibt dem rund fünfeinhalb Minuten langen Film den richtigen Mix.

Die Story des Streifens: Bürger der Stadt geben dem Zuschauer einen Eindruck von Mönchengladbach. Da sind die Garde-Tänzerinnen aus Gladbach und Rheydt, da sind Fans der Borussia, da sind Besucher des Ritterfestes. Eine Stimme aus dem Off lässt dazu Schlagworte und Phrasen fallen. "Lebendige Geschichte für die ganze Familie", heißt es etwa.

Beeindruckend sind vor allem die Aufnahmen aus luftiger Höhe, gedreht mithilfe von Drohnen - für viele Betrachter ergeben sich Ausblicke auf die Stadt, die sie so wohl noch nicht erleben durften. Bemerkenswert ist auch die Platzierung des Borussia-Parks und des Sparkassenparks. Beide Stadien zählen wohl zu den Wahrzeichen der Stadt, die dank Bundesliga-Fußball und Open-Air-Konzerten für den Großteil des Touristenverkehrs in der Stadt sorgen. Dennoch räumen die Filmemacher den Sportstätten denselben Platz ein, wie etwa dem Gründerzeitviertel oder Schloss Wickrath. Dieses Stilmittel steht repräsentativ für die Botschaft, die der Film transportiert: Gladbach, das ist auch, aber nicht nur Borussia und Sparkassenpark. Gladbach ist auch Wanlo, Wasserturm und Hugo-Junkers-Hangar.

Produziert wurde der Imagefilm von der Korschenbroicher "AH-TV Film- und Fernsehproduktion". "Als gebürtige Rheydterin lag mir das Werk auch persönlich sehr am Herzen", erklärt Geschäftsführerin Alice Häuser. Das Konzept des Films sei, eine Geschichte zu erzählen. "Der Film soll kein bebilderter Reiseführer sein, sondern eine Einladung von Gladbachern an Touristen, in unsere Stadt zu kommen." Ein halbes Jahr dauerte die Arbeit an dem Streifen, der die Zuschauer nun neugierig auf die Stadt machen soll.

Alice Häuser und ihre Kollegen verzichteten beim Dreh des Clips bewusst auf die bekannten Attitüden von Agentur-Werbefilmen. "Das", so Häuser, "glaubt einem doch sowieso keiner."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Das ist Gladbachs neuer Imagefilm


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.