| 00.00 Uhr

Karneval in Mönchengladbach
Das Kinderprinzenpaar hat viel Herz

Karneval in Mönchengladbach: Das Kinderprinzenpaar hat viel Herz
Im Casino der Großen Rheydter Prinzengarde begrüßten Prinz Yannick II. und Prinzessin Annika I. ihre Gäste zum umjubelten Empfang. FOTO: Detlef Ilgner
Mönchengladbach. Prinz Yannick II. und Prinzessin Annika I. luden zu ihrem Empfang in das Casino der Großen Rheytder Prinzengarde. Auf der Bühne sorgten sie für Momente mit ganz viel Gefühl. Außerdem zeigten die beiden, dass sie tanzen können. Von Christian Lingen

Obwohl die Session gerade erst so richtig Fahrt aufnimmt, ist das Kinderprinzenpaar Yannick II. und Annika I. schon jetzt der heimliche Star. Wortgewandt, mit viel Spaß, Elan und viel Spontaneität überzeugen die beiden auf jeder Bühne. Gestern luden sie zu ihrem Empfang in das Casino der Großen Rheydter Prinzengarde ein. Und natürlich erwarteten die Gäste wieder ein Feuerwerk an lockeren Sprüchen. Doch was dann kam, das überraschte. Nichts war es mit Lockerheit und flotten Bemerkungen. Stattdessen stand da ein Kinderprinzenpaar, das ein wenig um Fassung zu ringen schien, mit ganz viel Gefühl und beinahe zart und schüchtern sprach. Noch während sich manch einer fragte, was los sei, wurde schnell klar, warum Yannick II. und Annika I. so auftraten. Sie bedankten sich bei ihren Eltern und Familien und baten sie schließlich, zu ihnen auf die Bühne zu kommen. Ein emotionaler Moment, bei dem die ein oder andere Träne floss. Das Kinderprinzenpaar bewies in aller Öffentlichkeit ganz viel Herz.

Und siehe da, kaum waren die Gefühle verarbeitet und die Tränchen getrocknet, da sprudelte es auch schon wieder aus den beiden heraus. Zusammen mit der Kinderprinzengarde und allen Gästen im Casino tanzten Yannick II. und Annika I. Stippeföttche. Ein großer Dank des Kinderprinzenpaars ging an die Kinderprinzengarde. Von ihr werden die beiden zu den meisten Auftritten begleitet. Bernie, das Maskottchen des Mönchengladbacher Karnevalsverbands, kam vorbei, um den Kindern zu gratulieren. Auch mit ihm tanzte das Kinderprinzenpaar ausgelassen auf der Bühne.

Unter den Gästen im Casino der Großen Rheydter Prinzengarde waren nicht nur Abordnungen einiger Karnevalsgesellschaften, sondern auch Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners. "Es ist wichtig, dass Kinder etwas zusammen machen und nicht nur zuhause den ganzen Tag vor irgendwelchen Geräten hocken", sagte er. Hajo Hering, der Hofmarschall des Kinderprinzenpaars, nutzte die Gelegenheit zu einem Appell. "Viele Schulen tun sich schwer, die Kinder eine Stunde früher aus dem Unterricht zu entlassen. Sie gehen in Krankenhäuser und Altenheime und nehmen soziale Aufgaben wahr. Es muss nicht sein, dass an Altweiber oder direkt nach Karneval Klausuren geschrieben werden. Dafür habe ich kein Verständnis", machte er seinem Ärger Luft und erntete dafür den tosenden Applaus der Gäste und der Kinder. Oberbürgermeister Reiners versprach, sich persönlich um das Anliegen zu kümmern und mit den Schulen zu sprechen.

Bevor es ans Buffet ging, durften die Gäste zum Kinderprinzenpaar auf die Bühne kommen und ihm gratulieren. Viele hatten kleine Geschenke mitgebracht. Die Schlange der Gratulanten schien nicht enden zu wollen und so dauerte es lange, bis auch jeder dem Kinderprinzenpaar gratuliert hatte. Danach bewiesen Yannick II. und Annika I. abseits der Bühne, dass ihre gute Laune und Spontaneität nicht gespielt sind. Sie mischten sich unter die Gäste und plauderten mit jedem.

Mitten in die lockere Atmosphäre kam das große Prinzenpaar Guido II. und Niersia Verena. Die Tollitäten freuten sich, in ihrer Session ein so tolles Kinderprinzenpaar an ihrer Seite zu haben. Lob für das Kinderprinzenpaar kam auch von Markus Hardenack, dem zweiten Vorsitzenden des Mönchengladbacher Karnevalsverbands.

Bis in den frühen Abend feierten Yannick II. und Annika I. mit ihren Gästen beim Empfang und freuten sich, dass ihnen soviel Herzlichkeit entgegen gebracht wird. Dieses Kinderprinzenpaar wird in den kommenden Wochen noch auf vielen Bühnen begeistern.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Karneval in Mönchengladbach: Das Kinderprinzenpaar hat viel Herz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.