| 18.03 Uhr

Mönchengladbach
Der Frühling ist in der Stadt

Mönchengladbach: Der Frühling ist in der Stadt
Am Alten Markt zog der beginnende Frühling schon viele Sonnenhungrige nach draußen. FOTO: Kerstin Gormanns
Mönchengladbach. In Mönchengladbach freuen sich viele Menschen über die ersten Sonnenstrahlen. In den Gartencentern werden jetzt viele Frühlingsblumen gekauft. Auch die Terrassen der Cafés füllen sich, und im Tierpark in Odenkirchen ist schon der erste Nachwuchs zu sehen. Von Kerstin Gormanns und Judith Schippers

In Mönchengladbach erwachen langsam die Frühlingsgefühle. Noch vor wenigen Tagen war das Wetter grau und kalt ­ die Terrassen am Alten Markt waren leer. Aber seit die Sonne in den letzten Tagen an Kraft gewonnen hat, füllen sich die Plätze. Am Alten Markt sitzen junge und ältere Gäste und genießen den ersten warmen Frühlingstag.

Louisa Grund (14) und Madlin Henning (13), Schülerinnen am Gymnasium am Geroweiher, haben sich ein Eis gegönnt und freuen sich über den sonnigen Tag. Für den Fall, dass die Sonne zwischendurch mal hinter den Wolken verschwindet, haben die Betreiber der Cafés vorgesorgt. Gemütliche Decken liegen bereit, damit keiner der Gäste frieren muss.

Schönes Wetter lockt Gäste

Auch die Ladeninhaber freuen sich über den Beginn der warmen Jahreszeit. Zeynel Cihan, Geschäftsführer des Valentino Cafés an der Theatergalerie, hofft, dass das Wetter so schön bleibt: "Je besser das Wetter ist, desto mehr Leute hast du auf der Terrasse sitzen.” Die Gäste seien auch besser gelaunt als während der Winterzeit. Nach so einem langen Winter ist die Freude über die ersten Sonnenstrahlen umso größer.

Die Freundinnen Lucy Reich und Jennifer Neikes mit Baby Siljen waren zum Einkaufen verabredet. "Wir haben gar nicht mit so schönem Wetter gerechnet”, erklärt die junge Mutter. Spontan haben die drei deshalb beschlossen, lieber einen Kaffee im Freien zu trinken, statt sich in den Geschäften aufzuhalten. Auch die Pflanzencenter in Mönchengladbach merken, dass die Kunden den Frühling herbeisehnen und ein bisschen nachhelfen möchten.

"Der kalte Winter sitzt den Leuten in den Knochen, dieses Jahr war es lange sehr kalt und das schöne Wetter kam sehr plötzlich”, beschreibt Matthias Nickel den Ansturm auf die Frühjahrspflanzen. Am Anfang der Woche kam es sogar zu Lieferengpässen bei den beliebtesten Blumen, vor allem Primeln, Stiefmütterchen, Osterglöckchen und Tulpen sind im Moment sehr gefragt. "Wenn die Sonne rauskommt geht's los.

Die Primeln werden uns fast aus der Hand gerissen”, erzählt Bart van der Linden vom Hephata Garten-Shop an der Künkelstraße. Die meisten Kunden können es kaum noch erwarten, mit der Gartenarbeit zu beginnen. "Ich bin in den Startlöchern, ich bin am Zittern, es muss langsam losgehen!”, sagte Ute Breidenbrücker (48), den Einkaufswagen voller Frühlingsblumen.

Doch der Frühling hat noch nicht überall Einzug gehalten. Im Volksgarten liegen die Boote noch verwaist am Steg. Auch Kinderspielplätze und Minigolfanlagen warten auf Gäste, die das schöne Wetter im Freien genießen wollen.

Im Tiergarten Odenkirchen hingegen ist der Frühling bereits da. Die ersten Neugeborenen toben in den Gehegen herum. Ob Ziege, Schaf oder Nutria, Nachwuchs haben schon viele der Tiere. Am Osterwochenende erwarten die großen und kleinen Gäste außerdem Osterlämmer und 50 Osterküken.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Der Frühling ist in der Stadt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.