| 00.00 Uhr

Landgericht
Der neue Vizepräsident stellt sich vor

Mönchengladbach. In ihrem Dienstzimmer begrüßte gestern die Präsidentin des Landgerichts, Dr. Annette Lehmberg, den neuen Vizepräsidenten Jörg Koewius. Der Jurist ist der Nachfolger von Dr. Ulrich Thole, der im Dezember 2014 zum Vizepräsidenten des Oberlandesgerichts Düsseldorf ernannt wurde. Jörg Koewius, Vater einer sieben Jahre alten Tochter, gehört seit 2001 dem richterlichen Dienst des Landes Nordrhein-Westfalen an. Er war zunächst beim Landgericht Düsseldorf und seit dem Jahr 2002 beim Amtsgericht Düsseldorf tätig. Anfang 2011 wurde der 43 Jahre alte Jurist zum Richter am Oberlandesgericht befördert, wo er seitdem Leiter des für Haushalt, Liegenschaften und Beschaffungen zuständigen Dezernats war. In Mönchengladbach wird Koewius neben seiner Tätigkeit als stellvertretender Behördenleiter den Vorsitz einer Zivilkammer übernehmen, die hauptsächlich für Berufungen gegen Entscheidungen der Amtsgerichte in Verkehrsunfallsachen zuständig ist.

Im Kreise seiner neuen Kollegen, "die mir als besonders nett empfohlen wurden", machte der gebürtige Düsseldorfer klar: "Ich freue mich auf neue Aufgaben". Danach wies der Familienvater auf die neuen Pläne der Mönchengladbacher Justiz hin. Wahrscheinlich werde es aber Jahre dauern und eine Menge Probleme geben, bis die Gebäude von Staatsanwaltschaft und Untersuchungshaftanstalt dem geplanten neuen Justizzentrum weichen müssen. In seiner Freizeit ist Jörg Koewius nicht nur regelmäßiger Gast bei Spielen von Fortuna Düsseldorf - er spielt auch selbst Fußball.

(kru)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Landgericht: Der neue Vizepräsident stellt sich vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.