| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Die Burgerliebe ist der neue Stern am Gastrohimmel

Mönchengladbach: Die Burgerliebe ist der neue Stern am Gastrohimmel
Gast Markus von der Bank, Küchenchef Phillipp Jonas und Service-Chef Jannie Kliche (v. l.). FOTO: Ilgner Detlef (ilg)
Mönchengladbach. Kanadische Küche am Niederrhein. Mönchengladbach erhält einen neuen Stern am Gastrohimmel - die Burgerliebe! Von Gözde Macit

Küchenchef Philipp Jonas wanderte mit 19 Jahren nach Kanada aus und absolvierte dort seine Ausbildung zum Koch. Beeindruckt von der kanadischen Fleischzubereitung brachte er sein Wissen mit zurück nach Mönchengladbach, Alter Markt 22. "Manufaktur statt Massenware" ist das Motto des Küchenchefsund seines Teams. Das Rindfleisch aus nachhaltiger Zucht wird vom Küchenteam selbst gewolft und zu Burgerpatties verarbeitet.

Das Irish Hereford Prime Beef zeichnet sich durch seinen kräftigen Eigengeschmack und Zartheit aus. Man erkennt es zudem leicht am satten Rot, denn das Gras, wovon sich die Tiere ernähren, soll besonders eisenhaltig sein. Beim American Beef wachsen die Tiere zu 100 Prozent natürlich auf, heißt es. Das heißt, sie erhalten keine Hormone und Antibiotika, stehen zwölf Monate auf der Weide und ernähren sich von Gras und Kräutern. Das Wagyu Kobe Style Beef zeichnet sich durch einen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren und viel intramuskuläres Fett aus.

Auch beim Pulled Pork Burger wird ausschließlich Qualitätsfleisch vom Klosterschwein serviert. Das Team ist von Montag bis Sonntag von 17 bis 23 Uhr mit Herzblut bei der Sache. Laut Philip Jonas sind Handmade, Qualität und Nachhaltigkeit die drei Hauptsäulen und natürlich die daraus resultierende Quintessenz - ein sehr guter Geschmack. Auch an die Vegetarier und Veganer wurde gedacht. Der California Veggie, bestehend aus hausgemachtem Gemüsebratling, veganem Burgerbrötchen und aus veganer Soße, spricht die Geschmacksknospen jedes Veganers an.

Alle Saucen sind handgemacht und werden nach eigenen Rezepten zubereitet. Die Burgerbrötchen, auch Buns genannt, werden bei einem lokalen Bäcker produziert und mit Liebe serviert. Wer sich nach einem Burger einen Nachtisch gönnen möchte - im Angebot ist selbstgemachter Käsekuchen mit Himbeersauce. Philip Jonas legt großen Wert auf Professionalität, deswegen ist auch der Service ein ausschlaggebender Bestandteil seines Konzeptes. Seine Mitarbeiter werden speziell auf die Produkte geschult und können alle Fragen rund um das Angebot der Burgerliebe beantworten.

Korrektur: Wir hatten ursprünglich in der Bildunterschrift geschrieben, Markus von der Bank sei ein Macher von "Burgerliebe". Er war aber lediglich ein Gast an dem Abend. Wir entschuldigen den Fehler. 

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Die Burgerliebe ist der neue Stern am Gastrohimmel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.