| 00.00 Uhr

Karneval
Die designierten Prinzenpaare zeigen sich dem jecken Volk

Mönchengladbach. Es war Willy Beines, der einmal sagte: "Karneval ist das ganze Jahr". Wie recht er hatte. Die Jecken der Stadt finden nämlich auch im Sommer einen Grund zum Feiern. So trafen sich die Karnevalisten im Saal des Ratskellers Giesenkirchen, um zum ersten Mal die neuen Prinzenpaare zu treffen und sie ein bisschen genauer kennenzulernen. "In der nächsten Session kann man sich die Namen ganz leicht merken. Sie sind M&M", stellte Chefkarnevalist Bernd Gothe die designierten Tollitäten Michael Eßer und Monika Baumeister-Eßer dem närrischen Volk vor.

Nach dem üblichen Frage-Antwort-Spiel, wer die beiden denn nun eigentlich sind, welche Hobbies sie haben und aus welcher Gesellschaft sie kommen, plauderte das Prinzenpaar in Lauerstellung aus dem Nähkästchen. "Wir sind Mitglieder in einem Fitnessstudio. Dort werden wir uns auf die Session vorbereiten, um fit für die Termine zu sein", erzählte Michael Eßer. Doch die beiden werden auf den Bühnen der Stadt nicht alleine sein.

Es gibt ja auch noch das Kinderprinzenpaar. Das heißt in der kommenden Session Philipp Schmitz und Anna-Leonie Pütz. Die beiden sind erfahrene Karnevalisten und zeigten schon beim Hoffest, dass sie ein Kinderprinzenpaar sein werden, das etwas zu sagen hat. Wortgewandt, charmant und voller Witz gewannen sie bereits die ersten Herzen für sich. Bei ihnen gibt es jedoch eine Neuerung. Zum ersten Mal wird das Kinderprinzenpaar keinen Adjutanten, sondern eine Adjutantin haben.

Warum? Ganz einfach: Was Barbara Gersmann beim großen Prinzenpaar kann, das kann Elleny Böker, die noch amtierende Kinderprinzessin, beim kleinen Prinzenpaar schon lange. Kinderprinz Lukas Dejosez wollte die Aufgabe des Adjutanten in der kommenden Session nicht übernehmen. Gemeinsam werden die drei Kinder ein starkes Trio abgeben. "Ich wünsche unseren Nachfolgern, dass sie genauso viel Spaß haben, wie wir es hatten", sagte Elleny Böker.

MKV-Vize Hans-Peter Jansen übernahm die Verabschiedung der noch amtierenden Prinzenpaare. Zu Janie und Peter Homann sagte er: "Sie waren das Positivste in der Session." Insgesamt sei die Session eine gewesen, "die man gebrauchen konnte". Im November steht die Proklamation an. CHRISTIAN LINGEN

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Karneval: Die designierten Prinzenpaare zeigen sich dem jecken Volk


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.