| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Die KG Botterblom ist endgültig zurück im Gladbacher Karneval

Mönchengladbach. Der Giesenkirchener Ratskeller war ausverkauft. Auf der Bühne standen nur Künstler aus der Stadt und der nahen Umgebung. Ein Konzept, das aufging. Von Christian Lingen

Noch vor zwei Jahren stand die KG Botterblom vor dem Aus. In der vergangenen Session kamen die Giesenkirchener Karnevalisten zurück und feierten eine Nostalgiesitzung. Nach dem Versuchsballon fragten sich viele, ob es nur ein kurzes Auflodern war oder ob die Botterblom tatsächlich zurück ist im Mönchengladbacher Karneval. Ihre Gala-Prunk-Sitzung im Giesenkirchener Ratskeller zeigte nun: Die KG Botterblom ist wieder da. Das Konzept der Sitzung war simpel gestrickt und gleichsam genial. Auf der Bühne standen ausnahmslos Künstler aus Mönchengladbach und der nahen Umgebung. Wirtschaftlich ein perfekter Schachzug, weil günstig.

"Wir haben uns auf die Fahne geschrieben, zu zeigen, dass Mönchengladbach toll ist", sagt Simone Stephan, die Vorsitzende der KG Botterblom. Und so begann die Sitzung mit dem neu gegründeten Botterblom-Chor, der ein Lied auf die Gesellschaft sang. Prinz Norbert I. und Prinzessin Niersia Barbara brachten ein Großaufgebot der beiden Prinzengarden mit. Die Bühne im Ratskeller wurde zu klein und so stand knapp die Hälfte der Uniformierten vor der Bühne. Im Schlepptau hatten die Tollitäten das Kinderprinzenpaar. Prinz Cedric I. und Prinzessin Vanessa I. hatten sich während der Proklamation kurzerhand selber eingeladen. "Wir finden es klasse, dass ihr wieder aktiv am Karneval teilnehmt", sagte Vanessa I. Zusammen mit ihren großen Kollegen sangen sie zum ersten Mal das gemeinsame Lied der beiden Prinzenpaare.

Während die Tollitäten weiterzogen, blieben viele Gardisten als Gäste an der Theke und sorgten so dafür, dass die anderen Gäste nicht mehr alles verstehen konnten, was gerade auf der Bühne geboten wurde. Dazu gehörte auch der Auftritt von Hastenraths Will. Er plauderte über das Leben in seinem Dorf. Das Tanzcorps der Prinzengarde der Stadt Mönchengladbach zeigte einen stark verbesserten Auftritt, auch wenn das Solomariechen nicht mitmachen konnte. Die Geschwister Schmitz von der KG Schwarz-Gold Rheydt boten ihre Parodieshow dar und sorgten beim Publikum für herzhafte Lacher.

Nach den Eecker Kraareknöppkes trat die Showtanztruppe "Revolution" auf . Im knappen Kostüm tanzten die jungen Damen auf den Tischen und animierten die Gäste zum Mitmachen. Das Trio der Lecker Lala-Boys, von dem zwei Drittel in Giesenkirchen lebt, sang ein Medley an Mottoliedern vergangener Sessionen. Nach einer Playbackshow aus den eigenen Reihen feierten die Garderottis ihren ersten Auftritt der Session.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Die KG Botterblom ist endgültig zurück im Gladbacher Karneval


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.