| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Die Paparazzi kommen in die Realschule

Mönchengladbach. Die Musical-AG der Geschwister-Scholl-Schule spielt, singt und tanzt eine modernisierte Dornröschen-Geschichte. Die Aufführungen finden heute und morgen in der Aula statt. Von Angela Rietdorf

Natürlich hat die Geschichte ein Happy End, wie es sich für ein echtes Märchen gehört. Zum Schluss stehen alle auf der Bühne, der Prinz, der eigentlich ein Azubi ist, hält die Hände der Prinzessin, Chor und Orchester jubeln und der Vorhang fällt. Vorher aber mussten sich vor allem König, Königin und Prinzessin ziemlich anstrengen, um mit der Tatsache klar zu kommen, dass sie im 21. Jahrhundert erwacht sind. Dass es in Deutschland gar keinen König mehr gibt, Deutschland von einer Bundeskanzlerin regiert wird und ihr Schloss von einem Medienunternehmer gekauft worden ist. Die Musical-AG der Geschwister-Scholl-Realschule hat sich ein fröhliches Stück ausgesucht. "Die Paparazzi kommen oder: Dornröschen - was wirklich geschah" stammt aus der Feder von Gwendolyn Bürk, die das Märchen vom hundert Jahre lang schlafenden Dornröschen mit Ironie und Wortwitz modernisiert hat. Die Schauspielergruppe der Schule unter der Leitung der beiden Musiklehrer Reinhold Gries und Ralf Kühnen hat das Stück aber noch einmal überarbeitet. Und weil es nicht nur um den Text, sondern natürlich auch um die Musik geht, haben die beiden Musikpädagogen auch gleich noch die Songs geschrieben oder überarbeitet. Herausgekommen sind eingängige Melodien, die von der Schulband schwungvoll vorgetragen werden. Und auch die Sänger auf der Bühne kommen mit den Songs gut zurecht. Ja, sie singen alle gern, bestätigen die Mitwirkenden. Nichts ist zu spüren von der Scheu, die sonst so manchen Jugendlichen befällt, wenn er oder sie vor Publikum ein Lied vortragen soll.

Die Musical-AG ist mit großer Begeisterung bei der Sache. Die Kostümierung ist sparsam, denn nur die nach hundert Jahren Erwachenden brauchen Kostüme, alle anderen können sich in moderner Kleidung zeigen. Auch beim Bühnenbild konnte Zurückhaltung geübt werden, weil die Effekte der Beleuchtung reichen. So kann sich der moderne Prinz - Azubi Sven - mittels Heckenschere durch ein Dickicht kämpfen, das aus grünen Lichteffekten besteht.

Es ist nicht das erste Musical, das an der Geschwister-Scholl-Realschule aufgeführt wird. "Wir haben das große Glück, zwei ausgebildete Musiklehrer zu haben, die sich ausgezeichnet ergänzen", sagt Schulleiterin Barbara Duibjohann. "Deshalb können wir einen musisch-künstlerischen Schwerpunkt setzen." Am heutigen Dienstag und am morgigen Mittwoch, 24. und 25. Mai, jeweils um 19 Uhr zeigen, die Schüler in der Aula der Geschwister-Scholl-Realschule (Dülkener Straße), wie die Geschichte von Dornröschen in der Realität des 21. Jahrhunderts aussieht. Die Karten gibt es an der Abendkasse zum Preis von zwei Euro. Zu weiteren Aufführungen sind die benachbarten Grundschulen eingeladen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Die Paparazzi kommen in die Realschule


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.