| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Die schlimmsten Radwege der Leser

Mönchengladbach: Die schlimmsten Radwege der Leser
Auf der Gartenstraße braucht es keine Rennstrecke mehr, um das eigene Fahrrad zu zerstören, schreibt Daniel Gobsch auf Facebook. "Unmöglich diese Stadt was die Radwege angeht", kommentiert eine andere Nutzerin. "Ich fahre immer Fahrrad und habe mir schon einige Felgen kaputt gefahren!" FOTO: Lisa Kreuzmann
Mönchengladbach. Wir haben gefragt, wo es mit dem Rad gefährlich werden kann. Ein Überblick aus den Antworten. Von Lisa Kreuzmann (Text & Fotos)

So viel steht fest: Begeistert zeigen sich die Mönchengladbacher von ihren Fahrradwegen nicht. "Es gibt Radwege in Mönchengladbach? Ihr meint die Seitenstreifen mit Halsbruch-Potenzial", kommentiert ein Nutzer auf Facebook.

Wir haben unsere Leser aufgefordert: Nennen Sie uns die unangenehmsten und gefährlichsten Stellen für Radfahrer in der Stadt.

Besonders häufig klagen unsere Leser über durch Wurzeln aufgebrochenen Asphalt, Schlaglöcher, Hindernisse und zu schmale Wege. Als problematisch empfinden die Radfahrer aber auch, Autos und Paketdienste, die auf den Radwegen parken. "Radwege werden doch so gut wie vergessen", schreibt ein Nutzer.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Die schlimmsten Radwege der Leser


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.