| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Die Schützen in Bettrath und Neuwerk feiern Spätkirmes

Mönchengladbach. Samstag und Sonntag laden die St. Johannes-Junggesellen-Bruderschaft und die St. Maria-Männerbruderschaft Bettrath zur Spätkirmes ein. Am Samstag beginnen die Feierlichkeiten um 15.30 Uhr mit einem Gottesdienst. Der Seniorennachmittag im Festzelt beginnt um 16.30 Uhr und der Fackelzug zum Festzelt um 18 Uhr. Dort feiern die Schützen ab 19.30 Uhr ihren Kirmesball mit der Band "C´est la vie". Am Sonntag ziehen die Schützen ab 8.30 Uhr durch Bettrath. Der Gottesdienst beginnt um 9.30 Uhr. Danach findet der Vogelschuss beider Bruderschaften statt. Parallel zum Vogelschuss ziehen ab 10.30 Uhr die Damen aus Bettrath durch den Ort zum Festzelt, wo anschließend der Klompenball stattfindet. NEUWERK Die St. Barbara Männerbruderschaft und die St. Maria Junggesellenbruderschaft Neuwerk feiern Samstag und Sonntag ihre Puspaskirmes. Los geht es am Samstag um 14 Uhr mit einem Umzug beider Bruderschaften zum Pfarrheim. Dort findet ab 15.30 Uhr der Vogelschuss statt. Um 19 Uhr beginnt der Fackelzug durch Neuwerk. Zu Ehren der scheidenden Majestäten spielen die Kapellen um 19.30 Uhr einen Großen Zapfenstreich am Peter-Schumacher-Platz. Der Bürgerabend im Festzelt beginnt um 20 Uhr. Der Eintritt kostet fünf Euro.

Sonntag wird ab 8.30 Uhr im Festzelt gefrühstückt. Um 9.30 Uhr beginnt die Krönungsmesse der Junggesellenbruderschaft in der Kirche. Ab 10.45 Uhr ziehen die Klompenfrauen durch den Stadtteil. Der Klompenball beginnt um 11 Uhr.

(cli)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Die Schützen in Bettrath und Neuwerk feiern Spätkirmes


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.