| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Die Wanne ist voll

Großes Schwimmbecken auf Rheydter Marktplatz
Großes Schwimmbecken auf Rheydter Marktplatz FOTO: Kricke
Mönchengladbach. Eis schleckend bleiben sie stehen, staunen, gucken, zücken ihre Handys für ein Erinnerungsfoto. "Würde man ja schon gern mal reinspringen", sagt ein Mann. Das große Becken auf dem Rheydter Marktplatz, das den Triathleten beim Turmfest am Sonntag als Wettkampfstätte dient, ist gestern Nachmittag Gesprächsthema Nummer eins bei den Passanten. Gefüllt mit rund 700 000 Litern Wasser macht es nun noch mehr Eindruck als vorher. Von Laura Schameitat

Neben dem Becken verrichtet die Heizung derweil leise brummend ihre Dienste. Bis Sonntag soll das Wasser auf rund 25 Grad erwärmt werden. In acht abgetrennten Bahnen werden dann 48 Sportler gleichzeitig ihre Schwimmstrecke hinter sich bringen. 20 Bahnen müssen sie zurücklegen, dann haben sie es geschafft. Besonders angenehm: Das Wasser ist nicht gechlort. "Wir haben uns mit dem Gesundheitsamt besprochen, Chlor ist nicht nötig", sagt Andreas Henke, Projektleiter bei der Marketing-Gesellschaft Mönchengladbach.

500 Teilnehmer haben sich laut Veranstalter Detlef Ingenwerth bisher für den Triathlon angemeldet. "Das ist richtig gut. Wir hatten auf 300 Meldungen gehofft", sagt Ingenwerth. Am Sonntag können noch einige wenige Startplätze vor Ort an Kurzentschlossene vergeben werden.

Das Wasserbecken am Rheydter Marktplatz

1,20 Meter ist das Wasser tief. Nicht besonders viel, aber mehr als ausreichend. Es habe jedoch schon Anfragen von Teilnehmern gegeben, ob sie angesichts der geringen Wasserhöhe auch durch das Becken laufen könnten, statt zu schwimmen.

Heinz Kivelitz, der extra aus Odenkirchen kam, um das Becken zu sehen, würde sich wünschen, dass es noch länger stehen bliebe. "Vielleicht könnte man ja Fische hineinsetzen, zum Angeln", sagt er lachend.

Folgende Straßensperrungen gibt es am Wochenende: Bereits ab Samstagmorgen, 7 Uhr, wird die Hauptstraße entlang des Marktplatzes zwischen der Limitenstraße und Brucknerallee gesperrt. Ab 18 Uhr werden dann auch die Stresemannstraße, die Marktstraße, die Harmoniestraße und die Waisenhausstraße gesperrt. Entlang der Triathlonstrecke darf ab Sonntag um 6 Uhr nicht mehr geparkt werden. Die Anwohner werden daher gebeten, möglichst schon ab Samstagabend nicht mehr entlang der Strecke ihre Autos abzustellen.

Betroffen sind die Mühlenstraße zwischen Wilhem-Strater-Straße und Brucknerallee, die komplette Brucknerallee, die Richard-Wagner-Straße, die Nordstraße zwischen Brucknerallee und Wilhelm-Strater-Straße sowie die komplette Wilhem-Strater-Straße. Auch entlang der Laufstrecke auf der Harmoniestraße, Stresemannstraße und Waisenhaustraße dürfen am Wochenende keine Fahrzeuge abgestellt werden. Ab 9 Uhr werden dann die Zu- und Abfahrten zur Triathlonstrecke inklusive der Nebenstraßen für den kompletten Autoverkehr gesperrt.

Die Fahrzeuge werden in beide Richtungen über die Limitenstraße, Gartenstraße, Theodor-Heuss-Straße, Hofstraße, Rheydter Straße, Friedrich-Ebert-Straße, Wilhelm-Schiffer-Ring und Moses-Stern-Straße umgeleitet.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Die Wanne ist voll


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.