| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Drei neue Einfamilienhäuser an der Peter-Nonnenmühlen-Allee

Mönchengladbach: Drei neue Einfamilienhäuser an der Peter-Nonnenmühlen-Allee
Die drei Grundstücke werden jeweils rund 570 Quadratmeter groß sein, die Wohnfläche der Häuser jeweils rund 200 Quadratmeter - aufgeteilt auf zwei Geschosse mit Flachdach. Die Ausrichtung orientiert sich maßgeblich an den Sonnenverhältnissen. FOTO: Sebastian Anraths
Mönchengladbach. Auf der anderen Straßenseite, der westlichen, ist eine erste Reihe von Engländerhäusern mittlerweile abgerissen. Hier erstellt die Kölner Projektgesellschaft Bunter Garten MG in einem ersten Schritt vier Mehrfamilienhäuser und eine Tiefgarage. Doch auch auf der östlichen Seite der Allee soll sich in Kürze etwas tun. Von Jan Schnettler

Die G. Obrock Immobilien- und Finanzierungsvermittlung GmbH hat ein 1800 Quadratmeter großes Grundstück mit einer 52 Meter langen Straßenfront gekauft. "Wir werden hier drei freistehende Einfamilienhäuser nebeneinander errichten", sagt Inhaber Sebastian Obrock.

Bisher steht auf dem Grundstück Peter-Nonnenmühlen-Allee 46 ein einzelnes Haus aus den 1950er Jahren mitsamt einer Doppelgarage, das seit Sommer 2014 nicht mehr bewohnt ist. "Wir haben schon länger ein passendes Grundstück gesucht, und die Straße war uns besonders sympathisch", sagt Obrock - und das nicht ohne Grund.

Er ist in den Straßenzügen rund um den Bunten Garten aufgewachsen, wohnt in der Nähe - und seine Firma sitzt seit 1987 nicht weit entfernt an der Viersener Straße. "Es ist einige Jahre her, dass wir selbst eine Baumaßnahme realisiert haben - am Ebelshof in Windberg", sagt Obrock, dessen Firma mit sechs Mitarbeitern und einer Filiale in Düsseldorf in erster Linie ein klassisches Maklerunternehmen ist, seit drei Jahren aber auch eine eigene Hausverwaltung betreibt.

Die drei Grundstücke werden jeweils rund 570 Quadratmeter groß sein, die Wohnfläche der Häuser jeweils rund 200 Quadratmeter - aufgeteilt auf zwei Geschosse mit Flachdach. Die Ausrichtung orientiert sich maßgeblich an den Sonnenverhältnissen. Geplant werden die Häuser durch den Mönchengladbacher Architekten Sebastian Anraths. "Die Planungen sind weit gediehen, die Abrissgenehmigung für den Bestandsbau ist avisiert", sagt Obrock. Möglicherweise werde man bereits im Spätsommer die erste Bautätigkeit sehen. Die drei Häuser sollen in einem Bauabschnitt errichtet werden.

Gebaut wird allerdings erst, sobald die beiden Häuser verkauft sind - was allerdings, wie Sebastian Obrock durchscheinen lässt, angesichts der Top-Lage am Bunten Garten keine große Schwierigkeit darstellen sollte. Und wieso "die beiden"? Ganz einfach, den dritten Neubau wird Sebastian Obrock mit seiner Familie selbst beziehen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Drei neue Einfamilienhäuser an der Peter-Nonnenmühlen-Allee


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.