| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Duette mit Orgel in St. Michael

Mönchengladbach. Vor allem Freudiges war in einem Kirchenkonzert in St. Michael Odenkirchen zu hören. Unter dem Titel "Von Freude und Traurigkeit" hatten die aus Odenkirchen stammende Sopranistin Christine Léa Meier, die Mezzosopranistin Sandra Schares und der Organist Joachim Oehm ein Programm zusammengestellt, das von Claudio Monteverdi bis zu Andrew Lloyd Webber reichte.

Vor allem in den Duetten konnten die beiden Sängerinnen ihre Musikalität eindrucksvoll unter Beweis stellen, wobei der silbrig-klare, flexible Sopran von Christine Meier bestens mit dem samtigen, warmen Mezzo von Sandra Schares harmonierte. Organist Joachim Oehm zeigte eindrucksvoll, welche Farben man auch einer kleineren Orgel entlocken kann und war den Sängerinnen ein aufmerksamer Partner. Besondere Glanzpunkte setzten alle Künstler mit Solostücken.

Die Zuhörer, die in dieser Stunde die Kirche dem sonnigen Garten vorgezogen hatten, wurden mit einem stimmigen und abwechslungsreichen Konzert belohnt und applaudierten begeistert. So ließen die Künstler gemeinsam das Konzert mit einer Zugabe - dem Abendsegen aus "Hänsel und Gretel" von Humperdinck - ausklingen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Duette mit Orgel in St. Michael


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.