| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Edeka soll am Stapper Weg ein Geschäft eröffnen

Mönchengladbach. Es kommt nicht alle Tage vor, dass es in der Bezirksvertretung Süd bei einem Tagesordnungspunkt keine Gegenstimme gibt. Zumal bei einem Thema, über das sich trefflich streiten lässt: Braucht es in einem Gebiet, das insgesamt nicht schlecht mit Lebensmittelgeschäften bestückt ist, einen weiteren Laden? Genau genommen waren sogar zwei im Gespräch: einer am Stapper Weg, einer an der Steinsstraße. Jetzt scheint alles darauf hinauszulaufen, dass es bei der Lösung am Stapper Weg bleibt, wo es in der Nachbarschaft zu den Discountern Lidl und Aldi den Vollsortimenter Edeka geben soll. Von Dieter Weber

Das Gelände an der Steinsstraße, wo es früher einen Hit-Markt gab, soll stattdessen für Kleingewerbe genutzt werden. Bis es so weit ist, müssen noch Hürden aus dem Weg geräumt werden. "Notwendig ist ein städtebaulicher Vertrag, den der Grundstückbesitzer mit der Stadt abschließen muss und der regelt, was wo sein darf", sagt Bezirksvorsteherin Barbara Gersmann (SPD). Denn den Standort Steinsstraße halten die Süd-Bezirkspolitiker für einen Vollsortimenter für wenig geeignet. Hier ist die Verkehrserschließung schwierig, außerdem wollen sie für das Areal eine andere Nutzung.

Das ist am Stapper Weg anders. "Die Kunden fahren den Standort an, wo es neben einen Discounter und einen Vollsortimenter in direkter Nachbarschaft gibt. Derzeit steuern die Odenkirchener die Gemeinde Jüchen an, künftig können sie dann zum Stapper Weg", sagt Gersmann. Umständliche Verhandlungen sind nicht zu erwarten: Beide Grundstücke gehören der Firma Jessen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Edeka soll am Stapper Weg ein Geschäft eröffnen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.