| 17.56 Uhr

Mönchengladbach
Ehemalige Tierheim-Leiterin erstattet Anzeige

Mönchengladbach. Die ehemalige Leiterin des Tierheims am Hülserkamp, Charlotte Kaufmann, hat eine Anzeige wegen Verleumdung, Beleidigung und übler Nachrede gegen Bodo Venten erstattet. "Seitdem dieser Mann zum Vorstand gehörte, gab es Streit", sagt Kaufmann. Von Inge Schnettler

Am 18. Mai war Venten als kommissarisches Mitglied im Vorstand aufgenommen worden. Auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung Anfang der Woche hatte Charlotte Kaufmann Venten vereinsschädigendes Verhalten vorgeworfen, weil er in einem Brief an Oberbürgermeister Norbert Bude (und andere) Missstände im Tierheim angeprangert hatte. Im Laufe der Versammlung warf ihn der Vorstand des Vereins "Tierschutz Mönchengladbach" hinaus.

Zwei Vereinsmitglieder, die an der Versammlung teilnehmen wollten, wurden von Security-Leuten, die Charlotte Kaufmann geordert hatte, am Eingang zurückgehalten. "Diese beiden angeblichen Mitglieder hatten schon auf der letzten Versammlung für Unmut gesorgt", sagt Kaufmann. Deshalb habe sie diesmal dafür gesorgt, dass sie gar nicht erst hineinkamen. "Ich habe von meinem Hausrecht Gebrauch gemacht", sagt die Vereinsvorsitzende.

Sie habe diese beiden Mitglieder ohnehin nicht anerkannt. "In unserer Satzung ist verankert, dass der Vorstand aus sieben Personen besteht, das sind auch gleichzeitig die Mitglieder des Vereins. Mehr werden nicht aufgenommen." So seien die Mitgliederversammlungen immer auch gleichzeitig Vorstandssitzungen.

Das habe Bodo Venten nicht akzeptiert und die beiden Neuen durchs Hintertürchen eingeschleust. Charlotte Kaufmann schaltete den Deutschen Tierschutzbund ein. "Die haben unsere Satzung geprüft und bestätigt, dass Neuaufnahmen über die Mitgliederzahl von sieben nicht zulässig ist."

Es sei jetzt notwendig, im Tierheim wieder Ruhe einkehren zu lassen. "Wir werden uns zusammenraufen und ruhig weiterarbeiten", sagt Charlotte Kaufmann. "Jeder kann sich in unserer Einrichtung davon überzeugen, dass es unseren Tieren gut geht. Und das soll auch so bleiben."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Ehemalige Tierheim-Leiterin erstattet Anzeige


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.