| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Ein Herd auf Kinderhöhe

Mönchengladbach. Der heilpädagogische Caritas-Kindergarten Am Kuhbaum hat von der Caritas-Stiftung eine neue Küche bekommen. Von Angela Rietdorf

Jaden und Alicia tragen mit Stolz ihre weißen Kochmützen auf dem Kopf und in den Händen ein Backblech mit Plätzchen, das sie vorsichtig in den nagelneuen Ofen schieben. Auch die anderen Kinder ihrer Gruppe im heilpädagogischen Caritas-Kindergarten Am Kuhbaum haben ihre Kochmützen aufgesetzt, Schürzen umgebunden und nehmen die neue Küche nun begeistert in Besitz. Zuerst aber schmettern sie das beliebte Lied von der "Weihnachtsbäckerei".

Die Kita liegt im Hardter Wald neben der Paul-Moor-Schule auf einem großzügigen Gelände im Grünen. Einmal in der Woche wird dort selbst gekocht, möglichst auch mit selbst angebautem Gemüse. Die Kinder kochen gern, mit Vorliebe Nudeln, aber besondere Begeisterung löst - wen wundert´s - das Backen aus. Auch Pudding zu rühren macht den Kindern, die Entwicklungsverzögerungen, Verhaltensauffälligkeiten und Behinderungen haben, viel Spaß. Doch die Küche des Kindergartens war in die Jahre gekommen, eine neue sollte her, aber für eine solch große Anschaffung hatte die Kita kein Geld. Die Caritas-Stiftung Mönchengladbach sprang ein. Und zwar mit Überzeugung. "Wir haben hier schon einige Projekte unterstützt", sagt Rolf Königs, der Vorsitzende des Stiftungsrates. "Der Kindergarten leistet eine großartige Arbeit, und er stößt bei uns immer auf offene Ohren." Deshalb hat die Stiftung nicht nur Geld zur Verfügung gestellt, sondern auch einen weiteren Spender mobilisiert, die Firma Heinrich Schmidt. So wurde es möglich, den Kindern eine wunderschöne Küche im Wert von rund 10.000 Euro einzubauen. Das besondere Glanzlicht der Küche ist der Herd auf Kinderhöhe. Er ist ausziehbar und an die Größe der Kinder angepasst, die so ganz bequem und ohne auf Stühle zu steigen rühren und kochen können. "Wir hätten uns das alles nicht leisten können", bedankt sich Kita-Leiterin Ulrike Sauer. "Die neue Küche ist eine große Freude für uns." Und die Kinder teilen ihre Freude und überreichen den Vertretern des Stiftungsrates und der Caritas selbst gebackene Plätzchen und Apfel-Holunder-Gelee für ein leckeres Adventsfrühstück.

Die Caritas-Stiftung unterstützt die Projekte des Caritas-Verbandes in der Region. Seit 2012 hat sie insgesamt 65.000 Euro zur Verfügung stellen können, beispielsweise für den Aufbau eines Palliativteams, das schwerstkranke Menschen zu Hause pflegt. Am liebsten würde die Stiftung noch viel mehr tun. Deshalb wirbt Rolf Königs um Mitspender. "Wir sind angetreten, um Gutes zu tun", sagt der Borussiapräsident. "Es wäre schön, wenn wir durch Zustiftung unser Stiftungskapital noch vergrößern könnten."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Ein Herd auf Kinderhöhe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.