| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Ein Investor hat die alte Brauerei Jöris gekauft

Mönchengladbach. Drei Jahre hat das schnuckelige Fachwerkhaus an der Speicker Straße leergestanden. Jetzt hat das Immobilienbüro Steffens und Roth einen Käufer für die alte Brauerei Jöris gefunden. "Wir haben einen guten Abschluss gemacht", sagte Thomas Steffen gestern auf Nachfrage. Die Übergabe an den neuen Eigentümer soll in der ersten Januarhälfte erfolgen. 365.000 Euro hatten er und seine Partner für das Haus gefordert. "Wir freuen uns, dass in dieses Haus bald wieder Leben einziehen wird." Wer der Käufer ist und wie die Nutzung der Immobilie am Ende aussehen wird, wollte Steffen - aus Datenschutzgründen - noch nicht verraten. Von Inge Schnettler

Den Maklern war von vorneherein klar, dass es nicht ganz einfach sein würde, das Haus Jöris zu verkaufen. Die Banken finanzieren Gastronomie allenfalls noch, wenn der Eigentümer 50 Prozent Eigenkapital mitbringt. Auch die erforderlichen Umbaumaßnahmen für den geforderten Brandschutz waren ein Problem. "Dennoch hatten wir im Laufe der Zeit immer wieder Interessenten." Die Stadt habe das Objekt bereits in Augenschein genommen und signalisiert, dass man die Sanierung fürsorglich begleiten werde.

Im August 2012 hatte ein Schild mit der Aufschrift "Vorübergehend geschlossen" im Fenster der Traditionskneipe Stammkunden und Freunde des Hauses verschreckt. In der Brauerei Jöris - besonders attraktiv mit Terrasse und Wintergarten - hatte man sich früher mittags oder abends zu deftig-rheinischen Speisen und kühlen Getränken getroffen. Die Enttäuschung war deshalb riesengroß, als bekannt wurde, dass das Haus geschlossen wird. Jetzt geht's wieder bergauf an der Speicker Straße 3.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Ein Investor hat die alte Brauerei Jöris gekauft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.