| 00.00 Uhr

Rodungen
Ein neuer Blick auf das Münster

Mönchengladbach. Ein blauer Winterhimmel und ein neuer Blick auf Gladbachs Wahrzeichen: Seit die Stadt vor dem Abteiberg gerodet hat, kommt das Münster viel besser zur Geltung und ist so gut sichtbar wie seit langem nicht mehr. Seit einigen Jahren greift die Stadt auch an anderen Standorten konsequenter in den Bewuchs ein und sorgt mit behutsamen Abholungen für bessere und vor allem freiere Sichtachsen. Auf der linken Seite ist auch ein Teil der Stadtmauer sichtbar, die in den vergangenen Jahren restauriert wurde. In einigen Wochen, wenn die Bäume Blätter haben, wird der Blick von der Fliethstraße auf das Münster so aber nicht mehr möglich sein.

(web)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rodungen: Ein neuer Blick auf das Münster


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.