| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Ein sonnenhelles Haus für die Bell-Kinder

Mönchengladbach. Nach fünf Jahren warten, planen, verwerfen und neu planen, hat die Katholische Grundschule Bell endlich ein eigenes Betreuungshaus, nachdem die Schulräume als Betreuungsplatz aus allen Nähten zu platzen drohten. Hell und freundlich hat sich das 60 Quadratmeter große mit Holz verkleidete Gebäude auf dem Odenkirchener Schulhof integriert.

"Als der Hochkran die Wände im Januar über den Schulhof einschweben ließ, standen wir Lehrer und die Schüler staunend davor", berichtet Schulleiterin Hilde Peters. "Das war absolut super." Der große Innenraum mit sonnengelben Wänden und grasgrünem Boden, bietet zurzeit 70 "Bell-Kindern" nach Schulschluss einen gemütlichen und warmherzigen Aufenthaltsbereich. "Und es sind durchaus noch Kapazitäten frei", erläutert Peters weiter. 22 Grundschüler nutzen das Angebot nun auch bis 16 Uhr. Vier qualifizierte Betreuerinnen der AWO kümmern sich um die kleinen Gäste. Ob bei der Hausaufgabenbetreuung, Herausgabe diverser Spielmaterialien oder einfach nur bei einem Moment der Ruhe, das vierköpfige, engagierte Damenbetreuungsteam steht der Grundschule ab 11 Uhr zur Verfügung. "Wir nutzen die Räume in der Zeit davor für unseren Daz-Unterricht", erklärt die begeistere Rektorin. Finanziert und realisiert wurde das Projekt durch die Stadt Mönchengladbach. Tische, Schränke und einen großen Basteltisch legte die Vitusstadt ebenfalls noch obendrauf.

Für die liebevollen Details, -Blumen und Schmetterlinge zieren die Fenster des freundlichen Hauses - haben allerdings fleißige kleine Kinderhände gesorgt. "Ich bin froh dass die Kinder nun endlich mehr Platz haben", erklärt eine Mutter, die gerade ihren Filius abholen kommt. "Wenn man diesen schönen wirklich kindgerechten Raum betritt, hat man direkt ein gutes Gefühl."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Ein sonnenhelles Haus für die Bell-Kinder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.