| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Einbrecher (18) auf frischer Tat erwischt

Mönchengladbach. Aufmerksame Zeugen haben gestern Morgen kurz vor 4 Uhr in einer Wohnung an der Kaiserstraße den Lichtschein einer Taschenlampe gesehen. Sie erkannten eine Person und alarmierten die Polizei. Beim Eintreffen der Beamten flüchtete der mit einer Sturmhaube maskierte Einbrecher. Er konnte aber nach einer kurzen Verfolgung gestellt werden. Bei dem Festgenommenen, der noch die Beute (Geld, eine Uhr und ein Mobiltelefon) bei sich trug, handelt es sich um einen 18-jährigen Mönchengladbacher. Er räumte in seiner Vernehmung die Tat ein und wurde später, da er bisher polizeilich nicht in Erscheinung getreten ist und keine Haftgründe vorliegen, wieder entlassen. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde gegen ihn eingeleitet.

Auch gestern meldete die Polizei wieder Einbrüche. In eine Wohnung an der Lüpertzender Straße wurde am Mittwoch zwischen 9.30 und 11 Uhr eingebrochen. Es liegen Erkenntnisse vor, dass vermutlich zwei Täter zunächst die Hauseingangstür aufhebelten und anschließend die Wohnungstür mit Brachialgewalt aufbrachen. Aus dem Schlafzimmer wurde ein Möbeltresor gestohlen. Zwischen 18 und 23.20 Uhr drangen Einbrecher in ein Einfamilienhaus am Fliescherberg ein. Ob etwas gestohlen wurde, steht noch nicht fest. Die Polizei bittet um Hinweise unter 02161 290.

(gap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Einbrecher (18) auf frischer Tat erwischt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.