| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Einbrecher stehlen Bootsmotoren und verwischen Spuren

Mönchengladbach. Bei einem Firmeneinbruch am Dohrweg in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag haben unbekannte Täter ungewöhnlich viel Aufwand betrieben, um zwei Außenbordmotoren zu stehlen.

Laut Polizeibericht überkletterten die Einbrecher zunächst den Zaun des Firmengeländes, auf dem mehrere Boote auf Trailern stehen. Dort bauten sie an zwei Booten die angebrachten Außenbordmotoren der Hersteller Mercury und Yamaha ab. Um an ihre Beute zu kommen, mussten allerdings zunächst einige Trailer auf dem Gelände verschoben werden. Zudem müssen mehrere Personen an dem Diebstahl beteiligt gewesen sein, da der in dieser Nacht entwendete Motor von Yamaha rund 220 Kilogramm schwer ist.

Zusätzlich wurden zwei Edelstahlpropeller gestohlen. Nach dem Diebstahl wurden ungewöhnlicherweise nahezu alle Spuren beseitigt. Die Trailer wurden wieder in ihre ursprüngliche Position gebracht, und der Zaun, der vermutlich zum Abtransport der Beute aufgeschnitten worden war, wieder geschlossen und sogar mit Schellen gesichert. So kam es, dass der Einbruch und Diebstahl erst einige Stunden nach dem Geschäftsbeginn auffiel. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02161 290 entgegen.

(gap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Einbrecher stehlen Bootsmotoren und verwischen Spuren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.