| 16.00 Uhr

Mönchengladbach
Einbrecher verlässt Kiosk mit prall gefülltem Rucksack

Mönchengladbach. Am frühen Mittwochmorgen ist ein bislang unbekannter Täter in einen Gladbacher Kiosk eingebrochen und kam wenig später mit einem prall gefüllten Rucksack heraus. Der Wert der Beute: rund 1000 Euro. 

Wie die Polizei mitteilte, bemerkte eine Zeugin bemerkte am Mittwoch kurz vor 5 Uhr einen Mann, der wie selbstverständlich die Eingangstüre eines "Am Torfbend" liegenden Kiosk öffnete, hineinging und wenig später mit einem prall gefüllten Rucksack wieder herauskam. Der Mann ging anschließend von der Straße "Am Torfbend" aus in Richtung Rheydt.

Die Zeugin ging zunächst davon aus, dass es sich bei dem Mann um einen Berechtigten handelte, da er aus ihrer Sicht die Eingangstüre aufschloss. Dann kamen ihr aber Zweifel und sie informierte die Polizei.

Vor Ort stellte sich dann heraus, dass der Unbekannte die Eingangstüre tatsächlich aufgebrochen hatte, offensichtlich sehr schnell und möglicherwseise mit einer gewissen Routine.

In dem prallen Rucksack trug er seine Beute weg, Tabakwaren, Spirituosen und Nahrungsmittel im Wert von rund 1.000EUR.

Die Polizei fragt nun, wem zur Tatzeit im Bereich ein Mann mit einem großen Rucksack auffiel. Hinweise werden unter folgender Telefonnummer entgegen genommen: 02161-290.

(skr)