| 00.00 Uhr

Hardt
Eisvogelbesuch zum Frühstück

Hardt: Eisvogelbesuch zum Frühstück
FOTO: Brangenberg
Mönchengladbach. Eigentlich bekommt man ihn nur mit Glück zu Gesicht, denn der Eisvogel ist besonders scheu. Doch das Tier, das fast täglich das Grundstück von Familie Brangenberg in Hardt anfliegt, kündigt sich mit einem lauten "Ti-it" an.

Dann wissen alle: "Er ist da." Der Eisvogel landet meistens in der Nähe des Schwimmteichs mit biologisch gereinigten Wasser, wo er ausreichend Nahrung findet. "Wir haben viele Molche und verschiedene Libellenarten. Der Vogel holt sich oft die Larven", erzählt Susanne Brangenberg.

Ganz leise sein, nicht bewegen, Teleobjektiv bereit halten - so gelang das Foto vom schillernden Vogel in Brangenbergs Garten. Einen Namen hat er übrigens auch schon: Wilhelmine. Das Vogelweibchen ist dem privaten Biotop schon seit Jahren treu und flattert meistens zur Frühstückszeit an.

(gap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hardt: Eisvogelbesuch zum Frühstück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.