| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Borussias Fans sollen Stadt bei der EM-Bewerbung helfen

EM 2024: Borussias Fans sollen Mönchengladbach helfen
Der Borussia-Park in Mönchengladbach. FOTO: dpa, rwe jhe
Mönchengladbach. In der 13. Sitzung des Sportausschusses war auch die Bewerbung der Stadt mit dem Borussia-Park als Austragungsort für die Fußball-Europameisterschaft 2024, die möglicherweise in Deutschland stattfindet, ein Thema.

Dezernent Gert Fischer berichtete: "Im Januar hat der Oberbürgermeister eine Interessensbekundung abgegeben, seit dem 26. April sind wir in den Status eines Bewerbers aufgerückt." Fischer sprach von einem Kreis "illustrer Mitbewerber" und skizzierte "die Terminschiene. Am 24. Mai gibt es in der Ratssitzung die schriftliche Beschlussvorlage, dass der Rat sich dazu bekennen möge. Etwas zu den Kosten zu sagen, ist bei einer Veranstaltung, die 2024 stattfindet, zum jetzigen Zeitpunkt schwierig. Trifft der Rat die Entscheidung, müssen wir die Bewerbungsunterlagen bis 12. Juni abgeben, eine Entscheidung fällt Mitte September. Erst ein Jahr später entscheidet sich, ob Deutschland die EM überhaupt bekommt."

Fischer kündigte an, dass die Stadt sich öffentlich positionieren wolle: "Wir wollen die Fans mobilisieren, und das wird erstmals erkennbar bei Borussias Heimspiel am Samstag gegen Augsburg." Die Kampagne soll "über den 15. September hinaus tragen, egal, ob die Bewerbung erfolgreich ist oder nicht".

(ame)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

EM 2024: Borussias Fans sollen Mönchengladbach helfen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.