| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Erstes Oktoberfest in Wickrath - RP-Leser genießen Vorteile

Erstes Oktoberfest in Wickrath - RP-Leser genießen Vorteile
Die drei Macher (v. li:) Peter Schwall, Hans-Jürgen Lichter und Andreas Noll beim Aufbau zum Oktoberfest im Kunstwerk. FOTO: Hans-Peter Reichartz
Mönchengladbach. Wenn in München schon wieder alles vorbei ist, legen die Mönchengladbacher erst richtig los. Am Freitag, 2. Oktober, heißt es zum ersten Mal "O'zapft is" im Kunstwerk in Wickrath. An insgesamt sechs Abenden können hier Dirndl präsentiert und Biere getrunken werden. Für RP-Leser gibt es einen Rabatt und ein Gewinnspiel.  Von Sabine Kricke und Kilian Tress

Noch sieht es aber nur bedingt nach großer Feier aus. Blau-weiße Dekoration hängt zwar schon von den Decken, einige Tische stehen, und für den VIP-Bereich auf der Empore ist schon roter Teppich verlegt: Aber das wichtigste fehlt noch. Das Bier. "Das wird aber heute geliefert", sagt Wiesenwirt Andreas Noll und lacht. Das wird ab Freitag in 0,5- und Ein-Liter-Krügen ausgeschenkt. Zudem gibt es pfälzische Weine und Sekte, die Noll von einem befreundeten Winzer zur Verfügung gestellt bekommt sowie im VIP-Bereich bayerisches Schmankerl-Buffet. Andreas Noll hat bereits Wies'n-Erfahrung. Er hat in Trier und Koblenz mehrere Oktoberfestveranstaltungen erfolgreich durchgeführt.

In den ersten drei Oktober-Wochen findet das Oktoberfest jeweils freitags und samstags im Wickrather Kunstwerk statt. Und das natürlich mit allem, was dazu gehört. Vor allem stimmungsmäßig. Den Auftakt macht Antonia aus Tirol. Am zweiten Abend verspricht der Sänger Tim Toupet gute Oktoberfest-Unterhaltung. Das Fass anstechen werden am Freitag Schirmherrin Monika Bartsch, Vorsitzende der Mönchengladbacher Tafel, und Horst Thoren, Bezirksbundesmeister. Am Ausgang wird für die Tafel um Spenden gebeten.

An den weiteren Abenden geht es Schlag auf Schlag. Dann sorgen unter anderem die "Rabaue", die "Dom Hätzjer", Markus Becker und Norman Langen für die passende Musik. Der Einlass ist an allen Abenden um 18 Uhr. Eine Stunde später beginnt das Programm.

Bei den Tickets für das Spektakel gibt es für RP-Leser einen besonderen Vorteil. Für Sitzplatzkarten zahlen sie nur zehn statt 18,50 Euro. Hinzu kommen die Vorverkaufs- und eine Servicegebühr. Dazu einfach unter auf der Seite von Westticket "RP-Leser-Rabatt" auswählen. Zudem gibts die Möglichkeit, kostenlos zum Oktoberfest zu kommen. Schreiben Sie unter dem Stichwort "Oktoberfest" Mittwoch bis 12 Uhr an gewinnspiel.mg@rheinische-post.de mit ihren Namen. Zehn Gewinner werden ausgewählt und kommen auf die Gästeliste.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erstes Oktoberfest in Wickrath - RP-Leser genießen Vorteile


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.