| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Ex-Generalintendant Eike Grams mit 73 Jahren gestorben

Mönchengladbach. Bevor Eike Gramss mit Beginn der Spielzeit 1985/86 als Generalintendant ans Gemeinschaftstheater Krefeld und Mönchengladbach kam, war er Schauspieldirektor in Darmstadt gewesen. Bis 1991 blieb er am Niederrhein, dann zog es ihn in die schweizerische Hauptstadt Bern. Dort blieb Eike Gramss Theaterdirektor bis 2007.

Geboren wurde Gramss am 2. Januar 1942 im niedersächsischen Twistringen. Nach dem Besuch des Gymnasiums in Bremen hatte Gramss zunächst Schauspiel an der Staatlichen Hochschule für Musik und Theater Hamburg studiert. Sein erstes Engagement als Schauspieler hatte er in Verden an der Aller. Aber schon bald wandte er sich der Regietätigkeit zu. Er arbeitete in Wilhelmshaven, Celle und Braunschweig. Danach war er Oberspielleiter der Sparte Schauspiel in Heidelberg, im Theater Augsburg und in Darmstadt. Neben seiner Tätigkeit in Bern war Gramss Professor für Musikdramatische Darstellung am Mozarteum in Salzburg. Dort ist er am Montag im Alter von 73 Jahren gestorben.

(isch)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Ex-Generalintendant Eike Grams mit 73 Jahren gestorben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.