| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Ex-OB Bude wird Prinz Norbert I.

Mönchengladbach: Ex-OB Bude wird Prinz Norbert I.
Jeck sind sie, und bald auch Prinzenpaar: Barbara Gersmann und Norbert Bude werden in der Session 2016/17 für Freude sorgen. FOTO: Detlef Ilgner
Mönchengladbach. Mehr Prominenz für den Karneval geht nicht: Der langjährige Oberbürgermeister Norbert Bude und Bezirksvorsteherin Barbara Gersmann werden das nächste Prinzenpaar. Sie dürften für eine ganz besondere Session sorgen. Von Ralf Jüngermann

Die spannendste Karnevalsnachricht des Jahres kommt völlig überraschend mitten in der Fastenzeit: Gestern Abend weihte Norbert Bude (56), Vorsitzender der Prinzengarde der Stadt Mönchengladbach, nach Information unserer Redaktion den Vorstand der Garde ein: Der langjährige Oberbürgermeister wird der nächste Karnevalsprinz. Kaum minder prominent ist seine Niersia: Barbara Gersmann (41) ist Bezirksvorsteherin im Bezirk Süd.

So genau wie die beiden wird wohl schon lange kein Prinzenpaar gewusst haben, worauf es sich einlässt: Barbara Gersmann hat in den vergangenen beiden Jahren die Prinzen als Adjutantin begleitet und fast alle der weit über 300 Termine mit dem Prinzenpaar absolviert. Sie zieht seit vielen Jahren als Mitglied der Prinzengarde der Stadt Mönchengladbach durch die Karnevalssäle. Norbert Bude hat im Sommer das Amt des Vorsitzenden der Garde von Horst Trumm übernommen. Er machte aber schon in seiner Zeit als Oberbürgermeister eine hervorragende Figur auf den Karnevalsbühnen.

Fotos: Das war der Veilchendienstag in Mönchengladbach 2016 FOTO: Reichartz,Hans-Peter

Eine offizielle Bestätigung für die Prinzenpaar-Besetzung gibt es noch nicht. Bernd Gothe, Vorsitzender des Mönchengladbacher Karnevalsverbandes (MKV), sagte gestern auf Anfrage der RP: "Wir werden ein hervorragendes Prinzenpaar haben. Und wir werden es wie immer beim Hoffest im Sommer vorstellen." So lange ließ sich die Karnevalspersonalie wegen der Prominenz von Prinz und Niersia aber diesmal kaum geheim halten. Bude und Gersmann äußerten sich gestern auf Anfrage der RP mehrdeutig: "Wir freuen uns auf eine tolle Session mit wieder ganz neuen Eindrücken."

Beide sind ausgesprochen beredt, humorvoll und bühnenerfahren: Dieses Prinzenpaar wird wohl für Furore sorgen. Und vielleicht schaffen Bude und Gersmann genau das, was dem Karneval gut zu Gesicht stehen würde: die eine oder andere spontane, verrückte Aktion jenseits des manchmal etwas staatstragenden Karnevalsgeschäfts. Beide sind mit Sicherheit kreativ aber auch diplomatisch genug, die Traditionen, die sie gut kennen, an den passenden Stellen maß- und respektvoll weiterzuentwickeln. Dieses Prinzenpaar ist definitiv für Überraschungen gut.

Norbert Budes Rededuelle aus seiner Oberbürgermeister-Zeit mit Bernd Gothe sind unvergessen. Die Beiden spöttelten sich zum Teil höchst gekonnt durch etliche Anlässe. Gleichwohl muss man sich wohl keine Sorgen machen, dass diese Niersia von den beiden Eingespielten mundtot gemacht werden könnte: Barbara Gersmann hat bei offiziellen Anlässen als Bezirksvorsteherin bewiesen, dass sie spontan und sehr witzig ist. Dafür wird sie auch von manchem politischen Gegner geschätzt. Dass gleich zwei Sozialdemokraten wenige Wochen vor der im kommenden Jahr anstehenden Landtagswahl eine große Bühne haben, wird nicht jeden Christdemokraten per se verzücken. Bude und Gersmann sind aber intelligent und professionell genug zu wissen, dass diese Bühne eine unpolitische ist.

Norbert Bude, der zehn Jahre Oberbürgermeister war, hat sein Ausscheiden aus der Tagespolitik nach der denkbar knappen Niederlage gegen Hans Wilhelm Reiners (CDU) im Juni 2014 überraschend gut verwunden. Er berät Unternehmen, Kommunen und Politiker, ist weiter Vorsitzender der Sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik mit Sitz in Berlin und Vorsitzender der Mönchengladbacher Arbeiterwohlfahrt. Barbara Gersmann ist Anwältin für Arbeitsrecht und hat gemeinsam mit dem früheren SPD-Bürgermeister Klaus Schäfer eine Kanzlei in Giesenkirchen. Sie agierte schon in jungen Jahren als stellvertretende Bundesvorsitzende der Jusos auf bundespolitischem Parkett.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Ex-OB Bude wird Prinz Norbert I.


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.