| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Ex oriente Jux: Närrisches Klassikkonzert in Rheydt

Mönchengladbach. "Chinoiserie musical" von Jacques Offenbach, "Orgue de Barbarie" von James Ensor und "Die zerstreute Brillenschlange" von Wilfried Hiller sind nur drei der Stücke, welche die Besucher am 14. Januar ab 19 Uhr beim Konzert "Karneval einmal klassisch - ex oriente Jux!" in der evangelischen Hauptkirche Rheydt erwarten. Von Christian Lingen

Der Mönchengladbacher Karnevalsverband lädt ein, ein Konzert mit klassischem Hochgenuss zu erleben. Zwischendurch gibt es alte kölsche Geschichten und Liedchen von Willi Ostermann und Jupp Schmitz. "Es wird ein gemütlicher Abend mit hervorragender Musik, eben klassisch, und gekonntem Witz", verspricht Chefkarnevalist Bernd Gothe. Der Karneval tritt dabei in den Hintergrund. Vielmehr gehört der Abend der Musik. Die lustigen Stücke dazwischen verbinden die Klassik mit dem Karneval, denn auch er gehört dank der Musikauswahl zur Klassik, etwa bei "Le Carnaval de Venise" von Louis Adolphe Mayeur. Gespielt werden die klassischen Stücke von der Camerata Carnaval. Dazu gehören die Flötistin Ekaterina Ryzova, der Klarinettist Johann Peter Taferner, der Saxophonist Kristof Dömötör und Klavierspieler Igor Kirillov.

Für den Witz und die kölschen Tön' zwischen der anspruchsvollen Musik sorgt Burkhard Sondermeier. "In der vergangenen Session hat er uns mit seinem Konzert begeistert. Das möchten wir den Mönchengladbachern gerne wieder bieten. Die Musiker sind wirklich hervorragend", sagt Gothe. Mit Sondermeier wird es jeck auf intellektuelle Weise. Die Karnevalisten möchten mit dem Konzert auch an die Stadtgeschichte erinnern. Rheydt war früher evangelisch geprägt und der Karneval verpönt. "Die christlichen Religionen gehen aufeinander zu. Nur deshalb ist es möglich, dass wir das Konzert in der Hauptkirche veranstalten dürfen", sagt Gothe. Der Eintritt zu dem Konzert kostet 20 Euro. "Der Erlös geht an den die Jugendarbeit der evangelischen Kirche Rheydt. Die Kosten für das Konzert trägt der MKV", sagt Bernd Gothe.

Los geht es am Donnerstag, 14. Januar 2016, um 19 Uhr; Einlass in die Hauptkirche am Rheydter Marktplatz ist ab 18 Uhr. Karten gibt es ab sofort im First Reisebüro, Bismarckstraße 23, im Ratskeller am Rheydter Marktplatz, im Kirchencafé, Limitenstraße 39, bei Optic Homann, Hauptstraße 49 und bei der Heinz Gothe GmbH unter Telefon 02166 12920 oder 02166 129235 und per E-Mail unter schuetzler@gothe-edelstahl.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Ex oriente Jux: Närrisches Klassikkonzert in Rheydt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.