| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Facebook sperrt Rechtspopulist Roeseler wieder aus

Mönchengladbach. Das soziale Netzwerk Facebook macht offenbar ernst und hat gestern erneut die Seite des Mönchengladbacher Ratsmitglieds und Rechtspopulisten Dominik Roeseler gesperrt. Die Seite war am Abend nicht erreichbar. Facebook stand immer wieder in der Kritik, rechte Inhalte zuzulassen. Gründer Mark Zuckerberg wird in Kürze unter anderem zu diesem Thema in Deutschland Fragen beantworten. Offenbar verfolgt das Netzwerk nun solche Inhalte konsequenter. Allein Roeseler wurde zum fünften Mal ausgesperrt.

Erst in der vergangenen Woche hatte der frühere Pro-NRW-Vize, gegen den ein Parteiausschlussverfahren läuft, eine neue Seite ins Netz gestellt und Facebook als "asoziales, deutschfeindliches System" bezeichnet. Roeseler hatte mit seiner Äußerung über eine Attacke auf die Tochter des Bläck-Fööss-Gitarristen Gino Trovatello für Empörung gesorgt: "Für das Mädchen tut es mir leid. Allerdings hat es bei dem Vater die Richtige getroffen."

(angr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Facebook sperrt Rechtspopulist Roeseler wieder aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.