| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Fahrrad-Marathon für Muki-Kindertagesstätte

Mönchengladbach. Schon seit Anfang März beschäftigen sich die Kinder der Kindertagesstätte Muki in Rheydt mit dem Thema Fahrrad. Vorbereitend haben sich die Eltern, begleitet durch die Erzieherinnen, auf kultureller Ebene sowie aus ästhetischer und religiöser Sicht mit diesem Thema auseinandergesetzt. Eine Projektgruppe der Kinder durchleuchtet dieses Thema ebenfalls.

Wie sehen Fahrräder aus, welche Fahrräder gibt es? Gibt es sie in jedem Land, und machen alle das gleiche damit? Dürfen alle Fahrrad fahren, wenn nein, warum nicht? Solche Fragen werden behandelt.

Mit den Kindern wird ein Fahrradgeschäft besucht, um die Vielfalt des Fortbewegungsmittels zu vermitteln. Erwin Hanschmann von der Verkehrspolizei wird Kindern und Eltern zum Thema "Rund um das verkehrssichere Fahrrad" mit Rat und Tat zur Seite stehen. Eine Mitarbeiterin der Deutschen Post in Mönchengladbach wiederum erklärt den Kindern das Berufsbild Postboote und bringt ein Postfahrrad als Anschauung mit. Die Kinder werden durch Balanceübungen, Konzentrations- und Reaktionsspiele fit für Fahrrad, Laufrad, Dreirad und Ähnliches gemacht.

Damit die Muki-Kinder auch ausreichend Möglichkeiten haben, sich immer wieder auszuprobieren, müssen ausreichend Bewegungsgegenstände vorhanden sein. Um dies zu ermöglichen, starten vier Erwachsene einen Sponsor-Fahrrad-Marathon. Am Pfingstmontag, 16. Mai, fahren sie insgesamt 240 Kilometer mit dem Fahrrad durch elf friesische Städte. Die Kinder der Kita Muki drücken die Daumen, dass sie das Pensum an einem Tag schaffen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Fahrrad-Marathon für Muki-Kindertagesstätte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.