| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Falsche Wasserwerker unterwegs

Mönchengladbach. Zwei Männer haben am Dienstag ein an der Viersener Straße wohnendes Seniorenpaar mit dem bekannten Wasserwerkertrick überrumpelt und bestohlen. Zwischen 16.30 und 17 Uhr klingelte ein Mann bei den Senioren und gab sich als Wasserwerker aus, der die Leitungen überprüfen müsse. Er wurde daraufhin in die Wohnung gelassen. Dort wies er das Paar an, im Badezimmer und in der Küche Wasser laufen zu lassen und sich zu melden, falls es braun werden würde.

Unter einem Vorwand entfernte sich der Mann kurz. Wenig später befand sich plötzlich ein zweiter Mann in der Wohnung. Dieser bat den in der Küche auf das laufende Wasser achtenden Senioren um einen Schraubendreher, den er auch erhielt. Einige Minuten später verabschiedeten sich die beiden Männer und verließen das Haus. Erst dann bemerkten die Senioren, dass von den beiden Männern mit Hilfe des ausgeliehenen Schraubendrehers im Schlafzimmer eine Kommodenschublade aufgebrochen und daraus neben einem Sparbuch, Geld und Schmuck gestohlen worden war.

Die beiden Männer werden wie folgt beschrieben: 30 bis 35 Jahre alt, kurze dunkelblonde Haare, dunkle Kleidung mit Emblem auf der Brust, dunkle Baseballkappen. Beide trugen schwarze Gartenhandschuhe. Sachdienliche Hinweise an die Polizei unter 02161 290.

(gap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Falsche Wasserwerker unterwegs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.