| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
FDP fordert mehr Investitionen in Betreuung an Grundschulen

Mönchengladbach. Die FDP-Ratsfraktion möchte an den Grundschulen Venn, Untereicken und Waisenhausstraße neue OGS-Gruppen eingerichtet sehen. Im heutigen Schulausschuss wird sie eine Prüfung der Verwaltung beantragen, ob und mit welcher Finanzwirksamkeit spätestens zum Schuljahr 2017/2018 bauliche Veränderungen für weitere Betreuungsgruppen vorgenommen werden können. Auch die Möglichkeit der Aufstellung von Containern ist dabei aus Sicht der FDP in Betracht zu ziehen.

"Alle drei Schulen haben Bedarf für eine weitere Gruppe der Offenen Ganztagsschule und diese auch beantragt. Die Verwaltung hat aber aufgrund der mangelnden Räumlichkeiten den Anträgen der Schulen für das kommende Schuljahr nicht entsprechen können", so Nicole Finger, Vorsitzende der FDP-Ratsfraktion, "Der Ausbau der offenen Ganztagsschule ist aber ein wichtiges Element im Kampf gegen die hohe Quote der Kinder ohne Schulabschluss in unserer Stadt. Hier müssen wir investieren."

Die FDP fordert die Verwaltung weiterhin auf, zu prüfen, welche Grundschulen, in denen zurzeit noch gar kein OGS-Angebot besteht, Interesse und Bedarf an einem solchen Angebot haben. "Eine Offene Ganztagsschule ist gerade da unverzichtbar, wo viele sozial schwache Familien ansässig sind. Denn gerade die Familien, deren Kinder die zusätzliche Förderung am Nachmittag dringend brauchen, können die einkommensunabhängigen Beiträge in den alternativen Betreuungsformen nicht leisten", erläutert Nicole Finger. Neben dem Ausbau des Systems der Offenen Ganztagsschule will die FDP aber auch die alternativen Betreuungsformen weiter vorantreiben.

(gap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: FDP fordert mehr Investitionen in Betreuung an Grundschulen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.