| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
FDP-Landtagsfraktion besucht Gladbacher Handwerksbetriebe

Mönchengladbach. Im Rahmen ihrer "Handwerkstour" besucht die FDP-Landtagsfraktion derzeit mittelständische Handwerksbetriebe am Niederrhein. Auch bei zwei Gladbacher Unternehmen waren Ralph Bombis, Vorsitzender der Enquete-Kommission "Zukunft von Handwerk und Mittelstand", und Landtagsabgeordneter Andreas Terhaag jetzt zu Besuch - erst bei der Sanitär- und Heizungsfirma Haaß, dann bei Elektro Hermanns. Im Gespräch mit dem Inhaber des 15 Mitarbeiter umfassenden Betriebs, Dirk Hermanns, wollte sich Bombis speziell zu den Themen Fachkräftemangel, Bürokratie und Digitalisierung informieren. Von Bent Langner

Denn diese drei Punkte sieht Bombis als elementar für die Zukunft mittelständischer Unternehmen an. In Sachen Digitalisierung sah Hermanns keine Probleme: Viele Unterlagen würden mittlerweile digital geführt. Auch Fachkräftemangel betrachte er nicht als Problem, berichtete Hermanns. Auch wenn es bisweilen schwierig sei, sie zu finden: Vier seiner Mitarbeiter sind Auszubildende. Das größte Problem sieht Hermanns in der Bürokratie. Diese sei zum Teil übermäßig aufwendig und umständlich. Als Beispiel nannte er die Formulare, die seine Mitarbeiter über ihre Arbeitszeiten und Pausen für den Fall einer Zollkontrolle führen müssen.

FDP-Mann Bombis berichtete anschließend, im Rahmen der Handwerkstour ähnliche Erfahrungen gemacht zu haben. Die Enquete-Kommission müsse eine Handlungsempfehlung aussprechen, die den Problemen entgegenwirke. Seiner Ansicht nach bedeutet dies einen tatsächlichen Bürokratieabbau, die tatsächliche Gleichstellung von akademischer und beruflicher Ausbildung und die Schaffung von gewissen Rahmenbedingungen für die Digitalisierung. Als Beispiel für Letzteres nannte er großflächigen Ausbau von Breitband-Internet.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: FDP-Landtagsfraktion besucht Gladbacher Handwerksbetriebe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.