| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Festival mit "Shakesbiergarten" im Globe

Mönchengladbach: Festival mit "Shakesbiergarten" im Globe
Blick ins Innere des Gobe-Theaters in Neuss. FOTO: Christoph Krey
Mönchengladbach. Vom 9. Juni bis 8. Juli läuft das internationale Shakespeare-Festival im historischen Nachbau in Neuss. Von Dirk Richerdt

Als "Festival der tausend Momente" preisen die Veranstalter ihr diesjähriges Festival, bei dem es wieder rund um das dramatische und sonstige poetische Schaffen William Shakespeares geht. Wer sich einzelne Produktionen, die zwischen dem 9. Juni und dem 8. Juli im "Globe", dem nach historischem Londoner Vorbild nachgebauten Holzbautheater zu sehen sein werden, anschauen möchte, sollte sich sputen: "Schon nach wenigen Tagen waren zwei Drittel aller verfügbaren Eintrittskarten vergriffen", meldet Angela van den Hoogen, die für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist.

Was nicht verwundert, denn Aufführungen von Shakespeares Komödien und Tragödien im Globe Neuss, der maßstäblich verkleinerten Kopie des berühmten Londoner Originals, sind nicht zuletzt dank des authentischen historischen Ambientes ein gern gebuchtes Erlebnis.

In diesem Jahr im Programm sind die Stücke "Othello", "Wie es euch gefällt", "Macbeth", "Romeo & Juliet", "Twelfth Night" (Was ihr wollt), "König Lear", "A Midsummer Night's Dream" (Ein Sommernachtstraum) sowie "Troilus & Cressida". Macbeth wird einmal original in "tragischem Duktus" von dem chinesischen Tang Shu-Wing Theatre Studio aufgeführt (19./20. Juni, jeweils 20 Uhr) und einmal als verballhornte Comedy in der Spielfassung einer portugiesischen Gruppe aus Lissabon. Die Aufführungssprachen dabei sind Portugiesisch und Englisch.

Das Festival bringt aber nicht ausschließlich Shakespeare-Stücke auf die von Tribünen großteils umschlossene runde Globe-Bühne, es werden auch Werke seiner Zeitgenossen geboten: zum Beispiel "The Alchemist", eine halsbrecherische Gaunerkomödie von Ben Johnson. Eine weitere Rarität steuert das Pariser Atelier Théâtre bei mit der französischen Barock-Tragikomödie "Le Cid" von Pierre Corneille.

Die Vorstellungen werden überwiegend auf Englisch (bzw. Französisch oder Portugiesisch) dargeboten. Wer eine deutschsprachige Aufführung erleben möchte, dem seien das "Pony Camp" mit "Troilus & Cressida" nach Shakespeare (5./6. Juli), "König Lear" (Neues Globe Theater Potsdam, 1./2. Juli) oder "Wie es euch gefällt" (12./13. Juni) vom Rheinischen Landestheater Neuss empfohlen.

Direkt auf dem Globe-Gelände wird ein "Shakesbiergarten" für sommerliches Festspielflair sorgen. Das komplette Festivalprogramm, zu dem auch zwei Konzerte sowie Filmvorführungen gehören, findet sich im Internet unter: www.shakespeare-festival.de.

Karten gibt es bei den bekannten Vorverkaufsstellen, zu bestellen telefonisch unter 02131 52699999 oder über die genannte Internet-Adresse.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Festival mit "Shakesbiergarten" im Globe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.