| 08.43 Uhr

Feuer in Mönchengladbach
63-jährige Frau stirbt bei Brand in Giesenkirchen

Mönchengladbach. Bei einem Brand in Mönchengladbach ist in der Nacht zu Ostermontag eine 63 Jahre alte Frau gestorben. Das Feuer war im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses ausgebrochen.

Die Feuerwehr war gegen 2 Uhr zu einem Mehrfamilienhaus im Stadtteil Giesenkirchen gerufen worden. Das Feuer war aus bislang unbekannter Ursache in einer Wohnung an der Mülforter Straße ausgebrochen. Als die Einsatzkräfte am Einsatzort eintrafen, war durch die Terrassentür eines Einzimmer-Appartements im Erdgeschoss Feuerschein sichtbar.

Nach Angaben eines Nachbarn lebte eine alleinstehende Frau in der Wohnung. Die Einsatzkräfte fanden die Bewohnerin bewusstlos in der stark verrauchten Wohnung. Der Angriffstrupp brachte die Frau sofort ins Freie, wo sie durch Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr notfallmedizinisch versorgt wurde. Reanimationsversuche der Notärztin verliefen jedoch ohne Erfolg. Die 63-jährige Bewohnerin konnte nicht gerettet werden. Sie verstarb noch an der Einsatzstelle.

Das Feuer, das sich nur auf das Ein-Zimmer-Appartement beschränkte, wurde gelöscht und die Wohnung mit einem Hochleistungslüfter entraucht. Weitere Menschen in dem Haus wurden nicht verletzt.

Verpassen Sie keine Nachrichten aus der Region: Wir schicken Ihnen eine Übersicht per WhatsApp. Melden Sie sich jetzt an!

Die Schadenshöhe steht zur Zeit noch nicht fest. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur genauen Brand- und Todesursache aufgenommen. Im Einsatz waren neben der Berufsfeuerwehr auch Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr Giesenkirchen und Schelsen.

(gap)