| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Feuerwehr kämpft mehr als fünf Stunden mit Strohfeuer

Mönchengladbach. Zu einem Brand zahlreicher Strohballen auf einem Acker in Altmülfort musste die Feuerwehr am Samstagnachmittag ausrücken. Die Flammen breiteten sich schnell auf umliegendes Stroh und von dort auf mehrere Bäume und Büsche aus. Schwierig für die Einsatzkräfte: Das Löschwasser musste über eine Entfernung von mehr als 400 Metern von einem Hydranten herbeigeschafft werden. Durch den Einsatz von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr konnten 40 Rundballen gerettet werden, auch das Übergreifen auf weitere Bäume wurde verhindert. Das brennende Stroh wurde von Hand und mit einem Traktor auseinander gezogen und brannte kontrolliert ab. Der Einsatz dauerte mehr als fünf Stunden.

Die Versorgung der Einsatzkräfte mit Getränken erfolgte durch die Johanniter Unfall Hilfe. Im Einsatz waren die Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache III und die Freiwillige Feuerwehr mit den Einheiten Rheydt und Giesenkirchen.

(lukra)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Feuerwehr kämpft mehr als fünf Stunden mit Strohfeuer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.