| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Feuerwehr löscht Fritteusen-Brand in Fleischerei

Mönchengladbach. Schnell unter Kontrolle hatte die Feuerwehr einen Brand am Freitagnachmittag in einer Fleischerei an der Nelkenstraße in Neuwerk. Mitarbeiter hatten den Brand einer Fritteuse in der Wurstküche gemeldet. Die Fritteuse war gerade gereinigt, neu befüllt und in Betrieb genommen worden. Die Mitarbeiter schlossen Türen und verständigten die Feuerwehr. Es wurde niemand verletzt. Die Feuerwehr weist darauf hin, dass Fettbrände nie mit Wasser gelöscht werden dürfen. Da brennendes Fett oder Öl mehrere hundert Grad Celsius heiß und damit erheblich heißer als siedendes Wasser ist, verdampft zugegebenes Wasser schlagartig. Dadurch wird das brennende Fett mit dem Wasserdampf aus dem Behälter gerissen und in die Umgebung verteilt, so dass es zur Brandausbreitung und Gefährdung von Personen kommen kann.
(web)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Feuerwehr löscht Fritteusen-Brand in Fleischerei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.