| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
"Five O'Clock Acoustic" im Volksgarten

Mönchengladbach: "Five O'Clock Acoustic" im Volksgarten
Der Jazz-Musiker Joscho Stephan wird mit seinem Trio am Sonntag, 10. September, im Volksgarten auftreten. FOTO: Stephan
Mönchengladbach. Das Open-Air-Festival geht ins dritte Jahr. An drei Sonntagen im September treten Mönchengladbacher Musiker in der Konzertmuschel neben dem DRK-Heim auf. Für deren Bewohner ist die Musik ein Riesengeschenk. Für alle andern auch. Von Inge Schnettler

Es war ihm immer schon eine Herzensangelegenheit. Fahim Aziz Safi hatte wieder und wieder mit Bezirksvorsteher Hermann-Josef Krichel-Mäurer zusammengesessen und geplant. "Dann kamen diese beiden Engel und taten das, was wir uns immer gewünscht hatten", sagt der Leiter des DRK-Heims am Volksgarten. Die beiden Engel - Walter Riettiens und Kurt Schmidt - brachten die Musik in den Volksgarten. Und sie tun es in diesem Jahr bereits zum dritten Mal. Ihre Veranstaltungsreihe nannten sie "Five O'Clock Acoustic" und legten sie auf den Sonntagnachmittag ("Wir wollten den Leuten den Tatort nicht vermasseln"). "Die Uhrzeit fand ich anfangs befremdlich", sagt der Bezirksvorsteher, der die nötigen Sponsoren für die Veranstaltung suchte und fand. Die Musiker Riettiens und Schmidt behielten recht. Die Leute kamen in den Volksgarten und tummelten sich vor der Konzertmuschel und auf der Terrasse des DRK-Heims.

"Für unsere Bewohner sind diese Musiknachmittage ein Riesengeschenk", sagt Fahim Aziz Safi. Die bettlägerigen Menschen lässt er so zu den Fenstern fahren, dass sie die Musiker auf der Bühne und die Menschen davor sehen können. Und seine Mannschaft ist es, die dafür sorgt, dass alle Gäste mit Speisen und Getränken versorgt werden. "Viele Besucher kommen aber inzwischen auch mit ihren Picknickdecken und genießen auf diese Weise den Nachmittag", sagt Kurt Schmidt. "Das hat sich genau so entwickelt, wie wir uns das vorgestellt hatten", sagt Walter Riettiens.

Und nun ist es auch schon bald wieder soweit: Die Konzertreihe startet ins dritte Jahr. Den Auftakt gibt es am Sonntag, 3. September, 17 Uhr, mit einem Doppelkonzert zweier Künstler, die längst keine unbeschriebenen Blätter mehr sind. Nach seinem bejubelten Auftritt bei "Five O'Clock Acoustic" im vergangenen Jahr wird Tom Allan die Konzertreihe eröffnen. Außerdem gibt Stefan Honig einen Solo-Auftritt. Thomas Allan spielt rockigen Indie britischer Prägung im Spannungsfeld zwischen Joe Jackson und Elvis Costello, The Jam und Pink Floyd, mal alleine mit Gitarre, mal mit Schlagzeug und Bass dazu. Stefan Honig, der seit Jahren erfolgreich mit seiner Folk-Pop Band "Honig" durch die Welt tourt, und gerade dabei ist, das vierte Album zu produzieren, wird solo zu hören sein.

Für das Konzert am Sonntag, 10. September, 17 Uhr, ist den Machern mit der Verpflichtung des Joscho Stephan Trios ein echter Kracher geglückt. Weltweite Tourneen und Auftritte mit den Größen der Musikszene schmücken die Vita des Jazz-Gitarristen, der im Volksgarten mit seinem Trio Gypsy-Jazz spielt. Auch an diesem Tag wird es ein Doppelkonzert geben. Timo Brauwers, virtuoser Gitarrist, wird den Konzertnachmittag eröffnen.

Und am Sonntag, 17. September, 17 Uhr, präsentiert Chris Schmitt, die als Frontfrau von Booster bekannt ist, mit ihrer eigenen Band ein Unplugged-Konzert zum Abschluss der Reihe "Five O'Clock Acoustic". Dabei wird sie eigene deutsche Songs und einen Ausschnitt ihres Programms mit liebevoll interpretierten deutschsprachigen Pop- und Rockklassikern präsentieren. Der Eintritt ist zu allen drei Konzerten wie immer frei.

"Ich wünsche mir sehr, dass wir in zehn Jahren hier sitzen und sagen können, dass wir das prima hingekriegt haben und es so immer weiter gehen wird", sagt Fahim Aziz Safi. Und lächelt die Engel an.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: "Five O'Clock Acoustic" im Volksgarten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.