| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Frau nach Theaterbesuch mit Messer bedroht

Mönchengladbach. Nach einem Besuch im Stadttheater in Rheydt ist eine 66-jährige Frau aus Wegberg am vergangenen Sonntag gegen 22.50 Uhr von zwei bewaffneten Männern bedroht und ihres Schmucks beraubt worden. Wie die Polizei gestern mitteilte, war die Frau vom Theater aus zur Endepohlstraße gegangen, um sich dort ein Taxi zu bestellen. Etwa auf Höhe der Hausnummer 13 kamen zwei Männer auf sie zu. Einer der beiden bedrohte die Frau massiv und hielt ihr ein circa zehn Zentimeter langes Messer an den Hals, während der zweite Mann ihr den Schmuck abnahm.

Anschließend flohen die beiden Männer laut Polizeibericht zu Fuß in Richtung Endepohlpark/ Vierhausstraße. Eine sofort eingeleitete intensive Fahndung der Polizei verlief erfolglos. Die Täter hatten der Geschädigten zufolge beide ein nordafrikanisches Erscheinungsbild. Ein Täter wird als circa 20 Jahre alt und etwa 1,60 Meter groß beschrieben. Der zweite Täter soll etwa 30 Jahre alt und rund 1,85 Meter groß sein.

Beide trugen laut Zeugin dunkle Kapuzenpullover und Turnschuhe. Die Polizei fragt nun: Wer kann Angaben zum Sachverhalt machen? Wer hat Hinweise zu den Tätern? Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02161 290 bei der Polizei zu melden.

(gap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Frau nach Theaterbesuch mit Messer bedroht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.