| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Frau schob Einkaufswagen voller Diebesgut

Mönchengladbach: Frau schob Einkaufswagen voller Diebesgut
Mit diesem prall gefüllten Einkaufswagen war die Frau unterwegs. FOTO: Polizei
Mönchengladbach. Die 26-Jährige ist einschlägig bekannt. Als die Polizei sie aufgriff, trug sie auch gestohlene Kleidung.

Die Polizei hat ein Strafverfahren gegen eine 26-Jährige eingeleitet, die am Mittwoch einen Einkaufwagen voller Diebesgut durch Rheydt schob. Wie die Polizei gestern mitteilte, war die Verkäuferin eines Bekleidungsgeschäftes an der Stresemannstraße stutzig geworden, als die Frau den Laden um 16.45 Uhr mit ebendiesem prall gefüllten Einkaufswagen betrat. Die 26-Jährige suchte Kleidungsstücke aus und ging damit in die Umkleidekabine. Als sie diese wieder verließ, trug sie eine zweite Jacke. Die Verkäuferin verständigte die Polizei. Die polizeilich einschlägig bekannte 26-Jährige bestritt einen Diebstahl, trug jedoch einen Teil der zuvor ausgewählten Kleidungsstücke am Körper. Die anderen lagen verborgen in dem mit Spielsachen, Kosmetika und Bekleidung gefüllten Einkaufswagen. Die Frau konnte keine Quittungen vorweisen, machte widersprüchliche Angaben und hatte keinerlei Zahlungsmittel dabei. Der Gesamtwert der Artikel in dem Einkaufswagen belief sich auf ungefähr 500 Euro.

Die Waren wurden sichergestellt, die 26-Jährige mit zur Wache genommen. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde sie nach Würdigung der Gesamtumstände im Anschluss an die Maßnahmen entlassen. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet.

(gap)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Frau schob Einkaufswagen voller Diebesgut


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.