| 16.13 Uhr

Polizei geht von Brandstiftung aus
Fünf Autos vor Werkstatt in Mönchengladbach ausgebrannt

Autos in Mönchengladbach brennen aus
Autos in Mönchengladbach brennen aus FOTO: Theo Titz
Mönchengladbach. Vor einer Autowerkstatt in Mönchengladbach sind in der Nacht zu Mittwoch fünf Autos ausgebrannt. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf Gebäude verhindern.

In der Nacht hatten Anwohner einen Feuerschein auf der Brunnenstraße gesehen und die Feuerwehr alarmiert.  Da der Brand sehr stark war, forderten die Einsatzkräfte Unterstützung an, berichtet die Feuerwehr. Es brannten fünf Autos vor einer Werkstatt. Die Rettungskräfte durchsuchten auch das angrenzende Nachbargebäude und die Werkstatt nach Brandnestern. Ein Trupp untersuchte die angrenzende wärmegedämmte Fassadenwand mit der Drehleiter nach Glutnestern.

Das Feuer ging auch auf das Gebäude über, die Scheibe des Büros zersprang und der Fensterrahmen verbrannte. Auch wurden durch die Hitzeentwicklung die Giebelwand eines Nachbarhauses und ein am Straßenrand geparkter Mercedes beschädigt. Die Kriminalpolizei geht aktuell von einer Brandstiftung aus und hat die Ermittlungen aufgenommen. Ein Brandsachverständiger wurde zur Aufklärung der Brandursache hinzugezogen. 

(top)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Polizei geht von Brandstiftung aus: Fünf Autos vor Werkstatt in Mönchengladbach ausgebrannt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.