| 00.00 Uhr

Young Women In Public Affairs
Für Einsatz als Schulsanitäterin ausgezeichnet

Mönchengladbach. Vielstimmig stimmte der Chor des Hugo-Junkers-Gymnasiums unter Musiklehrer Alexander Nagel die Gäste in der Aula der Rheydter Schule auf die feierliche Stunde ein. Vielstimmig war auch das Lob, das der Gewinnerin des "14. Young Women in Public Affairs Award" des Mönchengladbacher Zonta-Clubs II, Eva-Ulrika Croon, zuteil wurde. Der Young Women in Public Affairs Award (Preis für junge Frauen für öffentliches Engagement) ist ein deutschlandweit von den Zonta-Clubs, einem Netzwerk berufstätiger Frauen, vergebener Preis für junge Frauen, insbesondere Oberstufenschülerinnen, die sich außergewöhnlich stark in der Schule, in Vereinen oder in anderen sozialen Projekten engagieren. Die diesjährige Gewinnerin Eva-Ulrika Croon war Schülerin des Hugo-Junkers-Gymnasiums und hat inzwischen ihr Abitur erfolgreich bestanden. Die 17-Jährige wurde von der Jury des Clubs ausgezeichnet, da sie sich neben einem außergewöhnlichen Engagement im Schulleben, wo sie seit der achten Klasse Mitglied der Schulsanitäter und in den letzten Jahren ihrer Schulzeit auch Leiterin war, auch außerschulisch in vielen Projekten engagiert. So ist Croon seit 2013 Mitglied im Jugendrotkreuz (JRK) und wurde nur ein halbes Jahr nach ihrem Beitritt in die Kreisleitung gewählt als stellvertretende Vorsitzende, was sie zum jüngsten Kreisleitungsmitglied im DRK-Kreisverband Mönchengladbach aller Zeiten macht. Neben der Anwerbung und Ausbildung von neuen Mitgliedern für Jungrotkreuz ist sie auch um internationale Verständigung bemüht und organisierte Fahrten des JRK Niederrhein in das Konzentrationslager in Auschwitz und nach Krakau.

PHILIPP HÜTTER

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Young Women In Public Affairs: Für Einsatz als Schulsanitäterin ausgezeichnet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.