| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Fußgänger lebensgefährlich verletzt

Mönchengladbach. Ein 48-jähriger Mann aus Odenkirchen ist am Sonntagabend auf der Waldhausener Straße von einem Auto erfasst und dabei komplett aufgeladen worden. Dabei erlitt er schwere Kopfverletzungen.

Laut Polizei befuhr ein 46-jähriger Hardter mit seinem Ford Focus kurz nach 23 Uhr die Waldnieler Straße in Fahrtrichtung Roermonder Straße. Er hatte sich gerade auf der Linksabbiegespur eingeordnet, als der Fußgänger unvermittelt auf die Fahrbahn trat. Es kam zum Zusammenstoß, wobei der Fußgänger lebensgefährlich verletzt wurde.

Der 48-Jährige wurde nach notärztlicher Erstversorgung in ein Krankenhaus gebracht. Da in seiner Atemluft Alkoholgeruch festgestellt wurde, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Das Auto wurde sichergestellt. Das Teilstück der Waldhausener Straße wurde zwischen Sternstraße und August-Pieper-Straße für die Unfallaufnahme für etwa eine Stunde gesperrt. Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an. Unfallzeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter 02161 290 zu melden.

(gap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Fußgänger lebensgefährlich verletzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.