| 16.44 Uhr

Mönchengladbach
FWG ist gegen Großdisco direkt am Borussia-Park

Mönchengladbach. Die Pläne, ein Gelände in unmittelbarer Nachbarschaft des Borussia-Parks an einen Investor für eine Großdisco und Gastronomiemeile zu verkaufen, sind auf scharfe Kritik der Freien Wählergemeinschaft gestoßen. Deren Vorsitzender Erich Oberem sagte zur RP, es sei zwar völlig richtig, im Nordpark eine Disco anzusiedeln. Nur sei dafür nicht die jetzt vorgestellte Fläche der richtige Platz. "In unmittelbarer Nähe des Stadions muss sich die Stadt zurücknehmen. Da hat Borussia eindeutig Vorrang", so Oberem.

Einziges Motiv für die Ansiedlung sei, dass gerade dieses Gelände der Entwicklungsgesellschaft gehöre. "Die EWMG will ihre Zahlen aufbessern. Dafür nimmt sie die Stadtentwicklung in die Hand. Das ist aber nicht ihre Aufgabe", so Oberem. Ähnliches sei bei der Diskussion um ein neues Gewerbegebiet im Nordpark zu beobachten. Auch dabei sei die EWMG vorgeprescht und habe den bisherigen Konsens zur Entwicklung des Nordparks aufgekündigt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: FWG ist gegen Großdisco direkt am Borussia-Park


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.