| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Gäste aus Finnland beim AV Ausbildungsverbund

Mönchengladbach. Großer Besuch aus dem hohen Norden: Der AV Ausbildungsverbund Mönchengladbach bekam Besuch vom finnischen Ausbildungsverbund AEL. Beide Unternehmen trafen sich, um sich über Abläufe, Prüfungen und Unternehmensstrukturen auszutauschen und voneinander zu lernen. Dabei ist die finnische Variante um einiges größer als die aus Mönchengladbach: AEL gehört in Finnland zu den führenden Anbietern für technische Aus- und Fortbildung. Von Jana Kosky

Und nicht nur finnische Teilnehmer bevölkern das Zentrum in Helsinki. Kurse werden internationalem Publikum des Zentrums auch in englischer Ausführung angeboten. Sogar ein eigenes Hotel für Studenten von auswärts steht auf dem Campus in Helsinki. Das wäre auch eine Idee für den Ausbildungsverbund hier in Mönchengladbach - aber so groß ist das Unternehmen, das einst aus der Facharbeiterausbildung der Firma Schlafhorst hervorgegangen ist, dann doch noch nicht ganz.

Doch was bedeutet eigentlich Ausbildung im Verbund? Ausbildung im Verbund heißt, dass mehrere kooperierende Unternehmen ihre Auszubildenden zeitweise in die Partnerunternehmen entsenden, damit sie dort Arbeiten erlernen, die im eigenen Betrieb nicht geschult werden können. Sogar eine vollständige Berufsausbildung im Verbund ist möglich. In Mönchengladbach sind vor allem Ausbildungen mit industriellem, gewerblich-technischem und kaufmännischem Schwerpunkt im Angebot: Elektroniker, Mechatroniker, Zerspanungsmechaniker, Industriemechaniker und vieles mehr. Neben der Ausbildung sind auch Umschulungen, Praktika und Weiterbildungen möglich.

Weitere Informationen für Interessierte gibt es im Netz unter www.ausbildungsverbund-mg.de und www.ael.fi/ael-english.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Gäste aus Finnland beim AV Ausbildungsverbund


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.