| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Gedichte einer jungen jüdischen Lyrikerin

Mönchengladbach. Die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit lädt für Montag , 23. April, 19 Uhr, zu einem Abend mit Gedichten der jüdischen Lyrikerin Selma Meerbaum-Eisinger in die Jugendkirche St. Albertus, Albertusstraße 38, ein. Der Titel lautet "Du, weißt du, wie der Regen weint?" Selma Meerbaum-Eisinger wurde 1924 in Czernowitz/Bukowina geboren. Aus dieser Stadt stammen zahlreiche Lyriker - auch etwa Rosa Ausländer und Paul Celan. Von Selma Meerbaum-Eisinger gibt es eigene Gedichte seit 1939, sie übersetzte auch aus dem Französischen, Rumänischen und Jiddischen.

Nach Einmarsch der deutschen Truppen wurde sie 1942 in ein Arbeitslager in der Ukraine verschleppt. Dort starb sie mit 18 Jahren an Fleckfieber. Die Theologin Christel Lueb-Pietron liest aus dem Werk von Selma Meerbaum-Eisinger. Eva Otto begleitet die Lesung mit der g-Moll- Sonate von J. S. Bach auf der Violine. Der Eintritt ist frei.

(isch)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Gedichte einer jungen jüdischen Lyrikerin


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.