| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
GEM chippt weitere 25.000 Tonnen

Mönchengladbach. 75 Prozent aller braunen und blauen Tonnen sind bereits erfolgreich umgerüstet. Das heißt: Rund 75.000 Gefäße sind mit einem elektronischen Chip und einem Barcode-Aufkleber versehen. Die Tonnen können so eindeutig identifiziert werden.

Jetzt ist der zweite Durchlauf gestartet, um die rund 25.000 verbleibenden blauen und braunen Tonnen umzurüsten. Jede Straße wird hierfür in mehreren Zyklen abgefahren. Anfang kommenden Jahres soll das Chippen abgeschlossen sein. Um dieses Ziel zu erreichen, bittet die GEM darum, die Bio- und Papiertonnen, die noch keinen Chip haben, am jeweiligen Entleerungstag an der gewohnten Abholstelle bereitzustellen.

Auch wenn die Tonnen nicht gefüllt sind. Nur so ist das Chippen gewährleistet. Sobald das Gefäß geleert ist, kann es wieder eingeholt werden. Sobald auf der Tonnenseite ein Barcode-Aufkleber zu sehen ist, ist auch ein Chip eingesetzt und die Umrüstung abgeschlossen. Weitere Informationen zu Chippen und zu den Bereichen Sauberkeit und Entsorgung gibt es im Internet unter www.gem-mg.de/chip.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: GEM chippt weitere 25.000 Tonnen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.