| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Gesuchter Schwarzfahrer kam ins Gefängnis

Mönchengladbach. Bundespolizisten haben am Donnerstagabend um 19.30 Uhr am Mönchengladbacher Hauptbahnhof einen 28-Jährigen festgenommen. Der Mann wurde gesucht, weil er mehrmals ohne Fahrkarte mit dem Zug gefahren war und deshalb von der Staatsanwaltschaft Berlin zu einer Geldstrafe von 1350 Euro oder einer Ersatzfreiheitsstrafe von 90 Tagen verurteilt worden war. Weil er weder seine Gefängnisstrafe antrat, noch das Geld zahlte, war ein Haftbefehl ausgestellt worden. Die Bundespolizisten nahmen den 28-Jährigen fest und brachten ihn zur Wache. Weil er die Geldstrafe immer noch nicht bezahlen konnte, wurde er schließlich in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Dort sitzt er jetzt seine Strafe ab.
(gap)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Gesuchter Schwarzfahrer kam ins Gefängnis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.