| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
GGS Eicken bald nur noch an der Regentenstraße

Mönchengladbach. Der Standort Alsstraße der Gemeinschaftsgrundschule Eicken wird zum Ablauf des Schuljahres 2017/18 aufgelöst. Das hat der Rat beschlossen. Dafür wird am Standort Regentenstraße ein zweiklassiger Erweiterungsbau errichtet, der bis zum Beginn des Schuljahres 2018/19 fertiggestellt sein soll. Der Ausbau soll 915.000 Euro kosten. Grund für die Entscheidung ist das Schulwahlverhalten in Eicken der vergangenen Jahre: An beiden Standorten konnte in den vergangenen Jahren jeweils nur eine Eingangsklasse gebildet werden. "Durch die Aufgabe des Teilstandortes Alsstraße werden Ressourcen gebündelt, die Qualität der Schule verbessert und Synergieeffekte genutzt.

Bislang werden sowohl das gemeinsame Lernen als auch die intensivere musikalische Förderung jeweils nur an einem Standort angeboten, weil die Lehrerkapazitäten nicht ausreichen. Gleiches gilt für die sprachliche Förderung von Seiteneinsteigern", heißt es in der Begründung des Beschlusses. Bliebe der Teilstandort erhalten, gäbe es faktisch weiterhin je ein Kollegium an jedem Standort, eine Zusammenarbeit wäre schwierig.

(angr)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: GGS Eicken bald nur noch an der Regentenstraße


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.